Fandom

Offizielle Schloss Einstein Wiki

Staffel 11

2.281Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare2 Teilen

Die 11. Staffel ist die erste Staffel von Schloss Einstein aus Erfurt. Sie enthält 52 Folgen (F481 bis F532), die Samstags vom 5. Januar bis 13. Dezember 2008 zunächst als Doppelfolgen jeweils um 16:50 Uhr und 17:10 Uhr und später nur mehr um 17:10 Uhr im KiKA ausgestrahlt wurden. Vom 12. Juli bis 30. August 2008 (F516 und F517) gab es erstmals eine Sendepause, in der keine neuen Folgen ausgestrahlt wurden.

Die Dreharbeiten begannen am 4. September 2007 und endeten am 16. Juli 2008.

Mit dieser Staffel wurde der Produktionsort der Serie von Berlin nach Erfurt verlegt und wechselte von der Askania zur Saxonia Media Filmproduktion. Der Cast wurde fast komplett neu besetzt und nur die Erwachsenen Darsteller Gert Schaefer, Jan Hartmann und Robert Schupp spielten weiterhin mit.

Cast Bearbeiten

Hauptdarsteller Bearbeiten

Erwachsene Bearbeiten

Gast- & Nebendarsteller Bearbeiten

Folgen (481 - 532) Bearbeiten

Bild Nummer Erstaustrahlung
Pressebild SE481 04.jpg 1. Folge 481 5. Januar 2008
Schuljahresbeginn auf „Schloss Einstein“ in Thüringen. Die Internatsschule begrüßt ihre neuen Schüler mit einem zünftigen Mittelalter-Frühstück und den entsprechenden Dekorationen. Die Direktorin Dr. Franka Steiner gibt sich alle Mühe, die Schülerinnen und Schüler in ihrem neuen Zuhause willkommen zu heißen. Doch nicht alle Neuankömmlinge sind an diesem ersten Tag froh. Max Bussmann will, genau wie seine Schwestern Mia und Karla, unbedingt die Internatsschule „Schloss Einstein“ besuchen. Seine Eltern erlauben es aber nicht. Er soll mit nach China kommen, wo der Vater einen Job annimmt. Max wird sich etwas einfallen lassen müssen, um seine Eltern umzustimmen. Verrückte Ideen und Einfälle hat er ja genug. Max schafft es tatsächlich, dass seine Eltern das Flugzeug nach China versäumen. Sie erkennen, wie ernst es ihr Sohn meint mit seinem Wunsch, im Internat bleiben zu dürfen. Kann Max seine Eltern überzeugen?

Die 8. Klasse bekommt mit Paulina eine neue Schülerin. Paulina will jedem zeigen, dass sie auf keinen Fall auf „Schloss Einstein“ bleiben will und fängt mit ihren Mitschülern und dem Hausmeister Heinz Pasulke, ihrem Onkel, jede Menge Streit an.

482-02.jpg 2. Folge 482 5. Januar 2008
Die Anstrengungen von Max haben sich gelohnt: Gemeinsam mit der Direktorin überzeugt er seine Eltern. Er darf bei seinen Schwestern Mia und Karla auf „Schloss Einstein“ bleiben. Schnell findet Max in dem älteren Hannes einen neuen Freund.

Paulina will ihre Mutter dazu überreden, sie nicht auf dieses Internat zu schicken. Sie spürt, dass ihre Mutter und Onkel Pasulke ihr etwas verschweigen. Da die beiden keine überzeugenden Argumente für ihren „Schloss Einstein“-Aufenthalt haben, gibt es für Paulina nur eine Erklärung: Ihre Mutter will sie abschieben, weil sie einen neuen Freund hat. Als sie zudem auch noch einen Brief eines Mannes aus Gran Canaria entdeckt, ist Paulina überzeugt, dass ihre Mutter sie loswerden will.

Coco hat ganz andere Probleme. Sie hat sich so sehr auf ein Wiedersehen mit Manuel gefreut und wünscht sich, dass er seine Zeit mit ihr verbringt. Aber sind ihre Wünsche auch die Wünsche von Manuel? Und was für einen Film schaut der sich da heimlich auf seinem Handy an?

Normal Pressebild SE483 03.jpg 3. Folge 483 12. Januar 2008
Coco weiß, dass sich Manuel am Abend mit Mounir auf dem Handy ein Sexvideo angesehen hat und ist entsetzt. Trotzdem schließt sie sich am Projekt-Tag den Neuntklässlern an, um Manuel nah zu sein, und versäumt dabei ihr eigenes Biologie-Projekt. Doch leider benimmt sich Manuel nicht so, wie Coco es erhofft hat. Sie wird wieder enttäuscht. Gerade noch rechtzeitig kommt sie zu ihrem Bio-Projekt zurück. Ihre kurze Abwesenheit hat aber Fabian bereits genutzt, um gegen Coco zu stänkern. Er will sie unbedingt als Klassensprecherin ablösen. Am Abend startet Coco einen letzten verzweifelten Versuch und lädt Manuel in ihr Zimmer ein. Ihre Freundinnen Karla und Marie Luise haben für eine sturmfreie Bude gesorgt. Werden Coco und Manuel miteinander schlafen? Der intrigante Fabian beobachtet die beiden. Was führt er im Schilde?
Normal Pressebild SE484 05.jpg 4. Folge 484 12. Januar 2008
Um Manuels Liebe zu testen, macht Coco mit ihm Schluss in der Hoffnung, dass er um sie kämpft. Zu Cocos Entsetzen tut er das nicht. Coco ist verzweifelt… Fabian nutzt Cocos Liebeskummer unterdessen für seinen „Wahlkampf“ aus, er muss Klassensprecher werden. Er lockt Coco mit einer gefälschten E-Mail zu einem nächtlichen Treffen. Angeblich will sich Manuel wieder mit ihr versöhnen. Fabians Plan geht auf. Coco ist vor Liebeskummer so durcheinander, dass sie bei der Klassensprecherwahl einfach aufgibt. Nur Mia setzt sich für Coco ein. Doch Fabian erhält mehr Stimmen als Coco und triumphiert. Endlich kann er seinen Eltern einen Erfolg vorweisen. Doch hat er die Wahl zum Klassensprecher wirklich gewonnen?
Normal Pressebild SE485 03.jpg 5. Folge 485 19. Januar 2008
Paulinas Frust auf ihre Mutter, von der sie sich nach „Schloss Einstein“ abgeschoben fühlt, wird immer größer. Sie will endgültig zurück nach Sonneberg und plant durch einen richtig großen Ärger von der Schule zu fliegen. Dann würde auch ihre Mutter endlich begreifen, dass sie nicht hierher gehört. Paulina überredet Onkel Heinz, ihr Fahrstunden zu geben. Als Pasulke abends nach Hause kommt und seine Autoschlüssel nicht finden kann, ahnt er Schlimmes...

Währenddessen treffen sich die 6-Klässler heimlich im Park. Tim hat Vivien zu einem nächtlichen Treffen am Einstein-Baum herausgefordert, um ihr mit Gruselgeschichten einen Schrecken einzujagen. Ob ihm das gelingt?

Coco leidet unter der Trennung von Manuel. Und der hat ein schlechtes Gewissen. Als er ihr das gesteht, weckt er wieder Hoffnung in ihr. Coco glaubt nun ganz fest daran, dass sie mit Manuel wieder zusammen kommt.

486-01.jpg 6. Folge 486 19. Januar 2008
Paulinas nächtliche Fahrt in Richtung Sonneberg findet ein jähes Ende. Die 6-Klässler können dem heranrasenden Auto gerade noch rechtzeitig ausweichen. Um endgültig von der Schule zu fliegen, will Paulina der Direktorin Frau Dr. Steiner alles gestehen. Doch da sieht sie plötzlich ihre Mutter auf dem Schulhof. Martina Pasulke gesteht ihrer Tochter, dass sie Krebs hat. Deshalb sollte Paulina zu ihrem Onkel auf Schloss Einstein. Paulina ist geschockt, weil ihre Mutter ihr die Wahrheit verschwiegen hat. Wird sie ihr jemals wieder vertrauen können?

Tim verhält sich merkwürdig. Als er erfährt, dass in der nächsten Deutschstunde jeder einen Text vorlesen soll, klaut er von Felicitas eine Hörbuch-CD und lernt sie auswendig. Tim liest scheinbar fehlerfrei vor. Nur Bruno wundert sich, dass er dabei die falsche Buchseite aufgeschlagen hat.

Marie Luise beneidet Karla um ihren Samba-Tanzkurs mit Ole. Karla wiederum würde viel lieber Mounir Nachhilfe in Mathe geben. Also hecken die Mädchen einen Plan aus und tauschen...

Normal Pressebild SE487 04.jpg 7. Folge 487 26. Januar 2008
Tim und Vivien konkurrieren um die Aufmerksamkeit ihrer Klassenkameraden. Bei der abendlichen Disco beeindruckt Tim alle mit seinen Tanzkünsten. Er tanzt so wild, dass er stürzt und sich dabei seinen Arm verletzt. Dass er deshalb am nächsten Tag den Deutsch-Aufsatz nicht mitschreiben muss, ärgert Vivien. Sie glaubt Tim seinen Gipsarm nicht und versucht ihn auffliegen zu lassen. Tim vergeht zum ersten Mal das Lachen.

Hannes ist bis über beide Ohren in Coco verliebt ist. Heimlich pflanzt er ihr einen neuen Minigarten und stellt ihn vor ihre Tür. Coco ist überrascht und freut sich, allerdings in der Annahme, der Minigarten sei von Manuel.

Ole lästert über Marie Luise als Tanzpartnerin. Die Tanzstunden mit ihr nerven ihn. Unter dem Vorwand, keine Zeit mehr zu haben, beendet er den Salsakurs mit ihr. Als Ole jedoch mitbekommt, dass Marie Luises Eltern am Theater arbeiten, sieht er eine Chance, an die begehrten Musicalkarten zu kommen. Auf einmal will Ole wieder mit Marie Luise zum Tanzkurs...

Normal Pressebild SE488 01.jpg 8. Folge 488 26. Januar 2008
Mounir ist nicht begeistert, dass seine Schwester Layla nun auch auf Einstein geht. Ihre Wirkung auf seine männlichen Klassenkameraden beunruhigt ihn. An ihrem ersten Schultag trifft Layla gleich auf Manuel. Die beiden verstehen sich von Anfang an. Mounir, der glaubt, dass Manuel immer noch an Coco hängt, ahnt nicht, dass sich sein bester Freund Hals über Kopf in Layla verliebt hat.

Um Manuel zu beeindrucken, zeigt Coco beim Kampf um den Einstein-Baum vollen Einsatz. Der unglücklich verliebte Hannes unterstützt sie und organisiert eifrig eine Protestaktion gegen die geplante Abholzung.

Bruno hat Heimweh. Nur die Wurst aus der heimischen Fleischerei seiner Eltern scheint ihn zu trösten. Da er davon zu viel isst, bekommt er heftige Bauchschmerzen. Die Internatsbetreuerin Frau Bräuning sorgt sich um Bruno und sucht nach der Ursache. Als sie die halb leer gegessenen Gläser in seinem Schrank findet, heißt es für Bruno Wurstentzug. Doch Tim und Julia bringen Bruno heimlich die Gläser zurück. Bruno ist glücklich und merkt, dass er auf Schloss Einstein richtige Freunde hat.

Normal Pressebild SE489 02.jpg 9. Folge 489 2. Februar 2008
Der Zoff zwischen Tim und Vivien geht weiter. Tim findet heraus, das Vivien ein Schuljahr wiederholen musste und sorgt dafür, das es alle erfahren. Vivien ist stocksauer und rächt sich. Sie entdeckt, dass Tim nicht richtig lesen und schreiben kann und verbreitet dies im Internat und in der ganzen Schule. Obwohl sich alle Lehrer und seine Klasse dafür einsetzen, dass Tim trotz seiner LRS auf „Schloss Einstein“ bleiben kann, ist ihm die Situation so unangenehm, dass er lieber die Schule wechseln möchte. Ob seine Freunde das verhindern können?

Hannes organisiert eine Spendenaktion, um den „Schloss-Einstein“ - Liebesbaum vor der Abholzung zu retten. Er hofft, Coco damit zu beeindrucken und muss enttäuscht feststellen, dass sie nur wenig Interesse an ihm zeigt. Hannes will schon aufgeben. Doch als zwei Landschaftsgärtner der Stadt mit Kettensägen anrücken, startet er eine waghalsige „Baumbesetzung“.

Layla hat aufgrund ihres Auslandsaufenthaltes ein leichtes Defizit in Mathe und braucht Nachhilfe. Um zu verhindern, dass Ole mit ihr paukt, besteht Mounir darauf, ihr selbst Nachhilfe zu geben. Doch ihm wird schnell klar, dass er sich vor seiner Schwester blamieren wird, da er nicht gerade eine Leuchte in Mathe ist. Also bittet Mounir seinen Freund Manuel, mit Layla zu lernen. Der ist gern bereit einzuspringen, denn er hat sich bereits heimlich in Layla verliebt.

490-01.jpg 10. Folge 490 2. Februar 2008
Mounir wacht eifersüchtig über seine Schwester Layla. Er will ihr verbieten, an einem Tanzkurs teilzunehmen und besteht darauf, dass Layla nach der Schule abgeholt wird. Manuel findet das altmodisch und liefert sich mit Mounir einen verbalen Schlagabtausch über die Kulturen. Mounir ahnt nicht, dass sich Layla und Manuel längst ineinander verliebt haben. Manuel besucht Layla zu Hause und lernt auch ihren Vater kennen. Wie wird der Abend für die beiden enden?

Die spontane „Baumrettungsaktion“ von Hannes hat Erfolg. Als Frau Dr. Steiner aushandeln kann, dass der Baum vorerst nicht gefällt wird, klettert Hannes wieder herunter und wird von allen bejubelt. Coco hat die lokale Presse eingeschaltet. Der veröffentlichte Artikel über die Aktion findet selbst bei Schulamtsleiter Dr. Bräuning großen Anklang. Schließlich kann der Baum gerettet werden.

Bruno hat mal wieder einen Durchhänger. Ihn plagt Heimweh, weil er seine Eltern am Wochenende nicht sehen kann. Max und Julia versuchen alles, um ihren Freund aufzuheitern. Sie beschließen, dass Bruno mit einer sinnvollen Aufgabe abgelenkt werden muss. Da Tim wegen seiner LRS Lesen und Schreiben üben muss, übernimmt Bruno diese Aufgabe und vergisst darüber sein Heimweh.

491-02.jpg 11. Folge 491 9. Februar 2008
Nach dem Genuss von Buletten am Vortag in der Cafeteria leidet Bruno unter heftigen Bauchschmerzen und Übelkeit. Als immer mehr Schüler krank werden, glaubt Frau Steiner an einen in der Schule grassierenden Magen-Darm-Virus. Nur Bruno ist davon überzeugt, dass die Cafeteria-Besitzerin Frau Hesselbach schlechte Lebensmittel anbietet. Mit seinem detektivischen Gespür findet er heraus, dass das Haltbarkeitsdatum der Eier, die Frau Hesselbach verarbeitet hat, überschritten war. Nun muss er den Skandal nur noch beweisen. Also startet Bruno mit Hilfe seiner Freunde Julia und Tim eine nächtliche „Überführungsaktion“.

Auch Paulina hat Bauschmerzen. Zuerst glaubt Pasulke, dass sie sich nur vor einer Mathearbeit drücken will. Als er jedoch merkt, dass sie wirklich krank ist, kümmert er sich liebevoll um sie. Paulina nutzt Pasulkes Hilfsbereitschaft zwar reichlich aus, freut sich aber insgeheim sehr, dass ihr Onkel so besorgt um sie ist.

Layla hat sich in Manuel verliebt. Um ihren Vater nicht zu enttäuschen, will sie mit Manuel eine heimliche Beziehung führen. Als sie ihm das sagt, ist Manuel enttäuscht.

492-04.jpg 12. Folge 492 9. Februar 2008
Julia erzählt weder Zimmergenossin Mia noch ihren Mitschülern, dass sie Geburtstag hat. Als ihre Freunde es herausfinden, sind sie überrascht. Julia redet sich damit heraus, dass ihr Geburtstag nicht wichtig ist. Die Wahrheit ist, dass Julia keine Familie mehr hat und deshalb gar nicht feiern will. Spontan beschließen ihre Mitschüler, eine Überraschungsparty zu organisieren. Julia ist überglücklich. Leider ist die Freude getrübt durch die Nachricht, dass ihr altes Elternhaus abgerissen werden soll. Tim, Bruno und Max beschließen, zu dem Abrisshaus zu gehen und für Julia ein paar Erinnerungsfotos zu machen. Dabei finden sie im Haus alte Briefe, die an Julias Vater adressiert sind. Als sie Julia die Briefe geben freut sie sich riesig, aber dann folgt eine böse Überraschung…

Paulina hat Schwierigkeiten mit einer Matheaufgabe und fragt ausgerechnet ihren Onkel Pasulke, der keine Ahnung von Mathematik hat, ob er ihr helfen kann. Um sich vor Paulina aber keine Blöße zu geben, nimmt er heimlich Nachhilfe bei Berger. Zufällig beobachtet ihn Paulina dabei und ist gerührt, dass er ihr helfen will.

Ole vermittelt Marie Luise den Eindruck, dass sie vielleicht doch Chancen bei ihm hat. In ihrer Hoffnung schenkt sie Ole die Eintrittskarte zu einem Theaterstück, welches er unbedingt sehen wollte. Doch dann belauscht sie zufällig ein Gespräch zwischen Ole und Mounir und ihre Hoffnungen sind zerstört.

493-01.jpg 13. Folge 493 16. Februar 2008
Nachdem Julia die Liebesbriefe einer fremden Frau an ihren Vater gelesen hat, ist sie tief enttäuscht. Hat ihr Vater ihre Mutter und sie etwa betrogen? Wütend wirft Julia die Briefe in den nahe gelegenen Fluss. Tim und Bruno wollen Julia trösten und beteuern, die Briefe stammen aus einer Zeit vor der Ehe von Julias Eltern. Für kurze Zeit ist Julia beruhigt. Doch dann finden die Jungs einen der Briefe wieder und erfahren daraus etwas, womit sie nicht gerechnet hatten. Julia hat einen Halbbruder! Um Julia nicht nochmals zu enttäuschen, beschließen sie, dieses Wissen für sich zu behalten. Als Julia den Brief kurz darauf dennoch in die Hände bekommt, reagiert sie vollkommen unerwartet…

Nachdem Ole sich mehr als einmal gehässig über die „Tonne“ Marie Luise geäußert hat, finden Karla, Coco und Layla, dass es nun genug ist. Marie Luise solle Ole doch mal kräftig die Meinung sagen. Die aber flirtet unverdrossen weiterhin mit Ole und bittet ihn eindringlich, unbedingt zur Party zu kommen. Denn dort warte eine Überraschung der ganz besonderen Art auf ihn...

Fabian kann nicht verhindern, dass sein Vater von der letzten mittelmäßigen Mathenote erfährt. Dr. Stass reagiert aufgebracht, denn er duldet kein Mittelmaß. Voller Angst sieht Fabian der nächsten Physikarbeit entgegen.

494-04.jpg 14. Folge 494 16. Februar 2008
Fabian steht unter Druck. Die nächste Physikarbeit steht an und eine erneut schlechte Note würde sein Vater nicht akzeptieren. Als Fabian mitbekommt, dass Berger die Lösungswege Pasulke per E-Mail zum Ausdrucken geschickt hat, bittet Fabian Paulina hinterhältig, mit ihm zu lernen und verschafft sich so Zutritt in die Hausmeisterwohnung. Heimlich schreibt er sich dort die Lösungen aus Pasulkes Computer ab. Als Pasulke erfährt, dass ein Schüler in der Physikarbeit betrogen hat, glaubt er, es sei Paulina gewesen. Paulina durchschaut Fabian sofort und stellt ihn lauthals zur Rede. Dr. Stass beschwert sich bei Frau Dr. Steiner über Paulinas Verhalten. Sein Sohn würde schließlich niemals einen Betrug wagen. Doch dann muss Stass erleben, dass er sich möglicherweise geirrt hat…

Seit Julia weiß, dass sie einen Halbbruder namens Aaron hat, ist es ihr sehnlichster Wunsch, Aaron zu finden. Gemeinsam mit Bruno und Tim sucht sie erneut im alten Haus ihrer Eltern nach weiteren Spuren. Und tatsächlich, die Kids finden ein Foto von Aaron. Julia glaubt nun ganz fest daran, ihrem Bruder eines Tages gegenüber zu stehen.

Layla behauptet Manuel gegenüber, sie empfinde nichts für ihn. Manuel glaubt Layla nicht und drängt sie stattdessen zu einem Gespräch mit ihrem Vater. Coco, die die Auseinandersetzung mitbekommen hat, begreift, dass sie Manuel endgültig verloren hat. Sie beschließt tapfer, ab sofort nur noch „ihren Spaß“ zu haben. Da kommt Ole mit seinem neuen Motorroller gerade recht

Normal Pressebild SE495 02.jpg 15. Folge 495 23. Februar 2008
Hannes ist immer noch in Coco verliebt und eifersüchtig, als er sieht, wie die sich von Ole auf dessen Motorroller herumkutschieren lässt. Um bei Coco Eindruck zu schinden, fordert Hannes Ole großspurig zu einem Mopedrennen heraus. Dabei hat er weder einen Führerschein, noch einen fahrtüchtigen Untersatz. Als Ole sich auf das Rennen tatsächlich einlässt, ist Hannes verzweifelt und will einen Rückzieher machen. Da kommt ihm Max zu Hilfe, der für seinen Freund ein Moped aufgetrieben hat.

Dr. Stass kann nicht glauben, dass Fabian in der Physikarbeit betrogen haben soll und verlangt von seinem Sohn, durch eine sofortige Wiederholung der Arbeit die Lehrer davon zu überzeugen, dass er den Stoff beherrscht. Doch Fabian ist überfordert und versagt erneut. Frau Dr. Steiner bemerkt wie sehr Fabian unter dem Druck des Vaters leidet und bittet Dr. Stass um ein Gespräch. Dr. Stass bemüht sich redegewandt, die Direktorin davon zu überzeugen, dass zwischen ihm und seinem Sohn alles in Ordnung ist. Doch die Harmonie ist gespielt, am Telefon droht Stass seinem Sohn, am nächsten Wochenende zu Hause werde man sich unterhalten.

Pasulke will sich bei Paulina wegen seiner falschen Verdächtigung entschuldigen. Paulina zeigt sich versöhnlich, doch nur unter einer Bedingung: ein gemeinsamer Besuch eines Punkkonzerts und eine anschließende Kneipentour. Pasulke muss in den sauren Apfel beißen und geht mit seiner Nichte auf die Piste.

Normal Pressebild SE496 04.jpg 16. Folge 496 23. Februar 2008
Im Literaturunterricht bei Lachmann trägt Manuel einen Monolog aus Shakespeare's Drama 'Romeo und Julia' vor. Er nutzt die Gelegenheit, um mit Romeos Worten Layla zu zeigen, wie sehr er sie liebt. Layla ist verwirrt, doch Manuel gegenüber bleibt sie dabei, eine Beziehung mit ihm sei unmöglich. Als die beiden gemeinsam Stalldienst haben, büchst Schweinchen Emilia aus. Auf der Suche nach dem Ferkel sind die beiden plötzlich im Kellergewölbe des Schlosses eingesperrt und müssen notgedrungen die Nacht dort verbringen. Unterdessen sucht Mounir seine Schwester in der ganzen Stadt. Er glaubt, dass Layla und Manuel absichtlich die Nacht miteinander verbringen und fühlt sich von ihnen verraten. Layla kann der romantischen Situation im Kellergewölbe nicht widerstehen und küsst Manuel. Als die zwei am nächsten Morgen gefunden werden, ist die Erleichterung bei allen groß. Doch Mounir ist misstrauisch und unterstellt seiner Schwester, sie habe in der Nacht mit Manuel geschlafen. Wird Layla trotz der Unterstellung zu ihren Gefühlen für Manuel stehen?
497-03.jpg 17. Folge 497 1. März 2008
Paulina freut sich riesig, dass ihre Mutter Martina gesund aus der Reha zurück ist. Sie schmiedet sofort Pläne für eine gemeinsame Wohnung in Erfurt. Paulina ahnt nicht, dass Martina einen neuen Freund hat und plant, zusammen mit ihm und Paulina nach Borkum zu ziehen.

Layla versichert ihrem Vater glaubhaft, dass in der Nacht, als sie mit Manuel in den Katakomben eingesperrt war, nichts zwischen ihnen passiert ist. Leider hat sie jetzt nicht mehr den Mut, ihrem Vater ihre wahren Gefühle zu gestehen. Deshalb schlägt sie Manuel vor, ihre Beziehung geheim zu halten. Doch darauf lässt er sich nicht ein.

Manuel und die anderen Mitglieder der Schulband sind entsetzt. Kurz vor dem geplanten Auftritt beim Landes-Schulband-Wettbewerb springt Sängerin Regina ab. Manuel, der Bandleader, ist verzweifelt. Ohne Sängerin fällt die Teilnahme am Bandwettbewerb ins Wasser. Coco beschließt, Manuel zu helfen und will als Sängerin in die Band einsteigen.

498-04.jpg 18. Folge 498 1. März 2008
Das verabredete Wettrennen zwischen Hannes und Ole steht an. Dummerweise demoliert Hannes das mühsam von Fe zusammengeflickte Moped bei einer Probefahrt. Hannes würde am liebsten einen Rückzieher machen, will sich aber nicht vor Coco blamieren. Zudem haben seine Kumpels bei Fabian bereits Wetten auf ihn abgeschlossen. Gott sei Dank schafft es Fe, das Moped noch rechtzeitig zu reparieren. Als das Rennen beginnt, ist von Coco weit und breit nichts zu sehen. Hannes ist bitter enttäuscht, fährt aber trotzdem als strahlender Sieger über die Ziellinie. Von Ole ist weit und breit nichts zu sehen. Als dann ein Schrei zu hören ist, ahnen alle, dass etwas passiert sein muss.

Paulina soll zusammen mit ihrer Mutter und deren neuen Freund nach Borkum ziehen. Sie fühlt sich hin- und hergerissen zwischen dem Wunsch, bei ihrer Mutter oder auf Schloss Einstein zu wohnen. Nach langen Überlegungen beschließt Paulina, in Erfurt bleiben zu wollen. Leider akzeptiert Martina diese Entscheidung nicht und will Paulina zwingen, mit nach Borkum zu kommen.

Coco übt mit Paulina und Mia für ihr Vorsingen bei der Band. Die beiden geben sich redlich Mühe, aber Cocos Gesangskünste sind nicht gerade die Besten. Dafür ist Mias Stimme einfach toll und Manuel bietet ihr an, als Sängerin in die Band einzusteigen. Paulina wird als Keyboarderin engagiert.

Normal Pressebild SE499 03.jpg 19. Folge 499 15. März 2008
Layla will mit Manuel zusammen sein und küsst ihn vor allen Augen. Mounir beobachtet die Szene und ist fassungslos. Er fühlt sich hintergangen und droht damit, ihrem Vater die Wahrheit zu sagen. Layla hat nun endlich den Mut, sich ihrem Vater anzuvertrauen und gesteht ihm ihre Liebe zu Manuel. Im Gegensatz zu Mounir reagiert Laylas Vater positiv auf das Geständnis und freut sich für die beiden. Mounir dagegen ist stinksauer und kündigt Manuel die Freundschaft.

Mia lehnt das Angebot von Manuel ab, als Sängerin in die Band einzusteigen. Wenn sie vor Publikum auf einer Bühne singen soll, kriegt sie keinen Ton raus. Manuel hat schließlich eine Idee, wie die Band doch noch bei dem Wettbewerb mitmachen kann. Er schlägt vor, dass Mia hinter der Bühne singt, während Coco auf der Bühne die Show abzieht. Doch dann wird Coco krank.

Ole liegt nach dem Wettrennen mit Hannes am Boden und sein Roller ist kaputt. Er wirft Hannes vor, ihn abgedrängt zu haben und droht damit, alles Frau Dr. Steiner zu erzählen. Hannes gerät in Panik. Ole will jedoch nicht, dass sein Vater von dem Rennen erfährt. Also sorgt er dafür, dass alle, einschließlich Fabian, den Mund über das Rennen halten. Als Ole sicher ist, das alle dicht halten, erpresst er Hannes. Entweder übernimmt Hannes zukünftig seinen Stalldienst oder Ole will sein Schweigen über das heimliche Wettrennen brechen.

500-03.jpg 20. Folge 500 22. März 2008
Kurz vor dem Bandwettbewerb liegt Coco krank im Bett. Der Auftritt der Schloss Einstein-Band droht zu platzen. Alle Überredungsversuche, dass Mia den Auftritt mit der Band allein machen soll, scheitern. Mia hat einfach panische Angst, auf einer Bühne zu stehen und zu versagen. Also macht sich Manuel auf die Suche nach einem geeigneten Ersatz und veranstaltet ein Casting auf Schloss Einstein. Trotz vieler witziger und ernster Vorführungen ist kein geeigneter Kandidat dabei. Kurz vor dem Auftritt redet Paulina nochmals auf Mia ein und bittet sie zu singen. Ob Mia sich doch noch überwinden kann?

Frau Dr. Steiner's Suche nach einem neuen Pächter für die Schloss Einstein-Cafeteria war erfolgreich. Zusammen mit dem Lehrerkollegium gibt es eine Begrüßungsfeier für die neue Betreiberin. Alle sind begeistert, außer Herr Dr. Zech. Die neue Pächterin ist seine Frau Margarete.

Bruno entdeckt zufällig, dass Fabian blaue Flecken und Striemen auf dem Rücken hat. Fabian behauptet, Ole hätte ihm eine Ohrfeige verpasst und die Treppe hinunter gestoßen. Bruno glaubt ihm kein Wort.

Normal Pressebild SE501 02.jpg 21. Folge 501 29. März 2008
Mounir hat Manuel wegen dessen Liebe zu Layla die Freundschaft gekündigt. In seinem Frust lässt er sich von Ole auf Karlas Geburtstagsparty überreden, Schnaps zu trinken. Die Folgen spürt Mounir am nächsten Tag: Er hat einen dicken Kopf und seine Mitschüler, insbesondere Ole, verspotten ihn. Der Streit zwischen den beiden Jungs schaukelt sich hoch. Ihre abendliche Verabredung zu einer illegalen Flatrate-Sauf-Party in einer Kneipe hat, insbesondere für Mounir, fatale Folgen.

Paulina hat es geschafft. Sie darf auf Schloss Einstein bleiben. Beim Abschied verspricht sie ihrer Mutter, dass sie sich vernünftig verhalten wird. Als Fabians Vater sie kurz darauf beleidigt, rächt sie sich, indem sie seinen Mantel mit Kreide beschmiert. Bei der anschließenden Aussprache in Frau Dr. Steiner's Büro zeigt sich Paulina, entgegen ihrer eigentlichen Art, verblüffend schuldbewusst.

Heiner Zech kann sich mit dem Gedanken, dass seine Frau Margarete die neue Pächterin der Schul-Cafeteria ist, nicht anfreunden. Unter dem Vorwand, sie solle sich doch lieber auf ihre Karriere als Sängerin konzentrieren, versucht er, sie von der Cafeteria abzubringen. Zu seinem Leidwesen sind Margaretes weitere Pläne gänzlich anders als er es sich gedacht hatte.

Normal Pressebild SE502 02.jpg 22. Folge 502 5. April 2008
Statt Fabian wird Milena zum Schulhalbjahr Klassenbeste. Als Anreiz für Fabian, zum Schuljahresende die Nummer 1 zu sein, stellt ihn sein Vater die heiß ersehnte Segelflugausbildung in Aussicht. Als der vom Ehrgeiz gepackte Fabian kurz darauf zufällig mitbekommt, dass der Vater von Milena arbeitslos geworden ist, entwickelt er einen fiesen Plan, um sich Milena als lästige Konkurrentin vom Hals zu schaffen. Denn Milenas Familie darf nur in Deutschland bleiben, wenn der Vater Arbeit vorweisen kann.

Nach dem Besuch einer illegalen Flatrate-Sauf-Party schwebt Mounir nach einer akuten Alkoholvergiftung in Lebensgefahr und wird ins Krankenhaus gebracht. Glücklicherweise kann er bald wieder entlassen werden. Zur Strafe müssen er und Ole eine Projektarbeit zum Thema Alkoholmissbrauch schreiben. Als Mounir später Layla und Manuel die Schuld an seinem Absturz gibt, platzt Karla der Kragen. Sie sagt Mounir kräftig die Meinung.

Heiner Zech und seine Frau Margarete zerstreiten sich vollends, als Frau Zech ihrem Mann unmissverständlich erklärt, dass sie die Cafeteria weiter betreiben wird. Als sich Herr Zech im späteren Geschichtsunterricht der 6. Klasse für die berufliche Entfaltung der Frauen ausspricht, fällt nicht nur Feli der Wiederspruch auf. Das stimmt Herrn Zech nachdenklich und er geht einen Schritt zur Versöhnung auf seine Frau zu.

Normal Pressebild SE503 04.jpg 23. Folge 503 12. April 2008
Fabian hat Milenas Vater anonym bei der Ausländerbehörde wegen seiner Arbeitslosigkeit angezeigt. Der Familie droht Ärger und eine eventuelle Abschiebung, falls Milenas Vater nicht bald wieder Arbeit nachweisen kann. Fabian zeigt sich nach außen solidarisch und bittet sogar seinen Vater um juristischen Rat für die Familie Ibrahimovic. Doch dann bekommt Herr Stass raus, dass sein Sohn Fabian hinter der Intrige steckt.

Julia hatte eine Anzeige aufgegeben, um ihren Halbbruder Aaron zu finden. Als sich ein Journalist einer Berliner Zeitung ankündigt, ist sie voller Hoffnung, dass Aaron endlich gefunden wurde. Leider war der Journalist nur auf eine Sensationsstory aus. Julia ist tief enttäuscht und traurig. Tim und Max wollen ihr helfen und schicken Julia eine E-Mail, die angeblich von Aaron stammt.

Mounir fragt Layla über Karla aus und sucht ständig deren Nähe. Jetzt versteht Mounir plötzlich, wie es sich anfühlt, verliebt zu sein und versöhnt sich mit Manuel. Zwischen den Jungs ist alles wieder klar. Hat sich Karla auch in Mounir verliebt?

504-01.jpg 24. Folge 504 19. April 2008
Herr Stass macht Fabian wegen dessen anonymer Anzeige gegen Milenas Familie bei der Ausländerbehörde Vorwürfe und droht ihm unmissverständlich am nächsten Heimfahrtwochenende Konsequenzen an. Der verängstigte Fabian täuscht daraufhin eine Krankheit vor, um nicht nach Hause fahren zu müssen. Bruno, der schon länger den Verdacht hat, dass Fabian von seinem Vater geschlagen wird, will mithilfe von Tim den Beweis dafür erbringen. Als Herr Stass seinen Sohn im Internat besucht, lassen die beiden heimlich die Kamera und das Mikrofon am PC angeschaltet.

Mia kommt dahinter, dass Max und Tim eine E-Mail an Julia geschrieben haben, die angeblich von ihrem Bruder Aaron stammt. Sie droht den beiden, Julia alles zu sagen, wenn sie ihr nicht die Wahrheit beichten. Bringt Mia es angesichts von Julias Glück wirklich übers Herz, die Sache richtig zu stellen?

Mounir sucht immer mehr Karlas Nähe. Um sie für sich zu gewinnen, lädt er sie unter anderem zu einem Kinobesuch ein. Karla mag Mounir und findet ihn sehr nett. Aber empfindet Karla wirklich mehr als nur Freundschaft für Mounir?

505-03.jpg 25. Folge 505 26. April 2008
Fabian wird von seinem Vater geschlagen. Zum Beweis präsentiert ihm Bruno Aufnahmen auf einer DVD. Anstatt ihm zu danken, reagiert Fabian total aggressiv und verteidigt seinen Vater auch noch. Bruno ist sauer und ratlos. Fabian, hin und her gerissen von seinen Gefühlen konfrontiert seinen Vater bei seinem nächsten Besuch mit der Aufnahme. Dr. Stass setzt ihn daraufhin emotional stark unter Druck. Er möge sich bitte genau überlegen, was eine Veröffentlichung der Aufnahmen für Folgen habe. Fabians Mut sinkt. Seine anschließende Versicherung gegenüber Bruno, sein Vater hätte Einsicht gezeigt, klingt alles andere als glaubhaft. Aber Fabian hält zu seinem Vater und zerstört die DVD.

Nach seiner Rückkehr von einem Wochenendausflug nach London will Mounir Karla näher kommen. An der Hotelbar seines Vaters verbringen die beiden einen schönen Abend. Mounir punktet Karla gegenüber mit Märchenerzählungen aus seiner Kindheit.

Währenddessen ist Tims Verbleib auf „Schloss Einstein“ wegen seiner miesen Note in Mathe gefährdet. Vivie bekommt das mit und startet eine Intrige gegen Tim. Sie beschwert sich bei ihrer Mutter, die im Schulbeirat ist, über Tims Langsamkeit im Unterricht. Gelingt es Vivien, Tim für immer loszuwerden?

Normal Pressebild SE506 01.jpg 26. Folge 506 3. Mai 2008
Viviens Intrige gegen Tim scheint erfolgreich zu sein. Viviens Mutter, Mitglied im Schulbeirat, hält einen Verbleib von Tim auf „Schloss Einstein“ wegen seiner LRS und seiner schlechten Note in Mathematik für fraglich. In einem ernsten Gespräch mit Frau Dr. Steiner und Berger einigt man sich auf eine letzte Chance für ihn. Sein Wissen in Mathematik soll in einem letzten Test überprüft werden. Bei den gestellten Aufgaben versagt Tim zwar, aber dafür löst er ein hochkompliziertes Sudoku-Rätsel. Obwohl Vivien behauptet, Tim hätte betrogen, ist Bergers Neugierde geweckt. In der nächsten Mathematikstunde präsentiert er der gesamten Klasse ein neues Sudoku-Rätsel. Nur Tim kann es spielend lösen. Der von Tims mathematischer Begabung begeisterte Berger setzt sich daraufhin für ihn ein. Tim darf, unter der Voraussetzung, dass sich seine Noten bessern, auf Schloss Einstein bleiben.

Karla und Mounir haben einen schönen Abend zusammen verbracht. In der Schule gibt es bereits die ersten Gerüchte, dass zwischen den beiden was läuft. Mounir, bestärkt von Ole und Manuel, lädt Karla ins Kino ein, um sie endgültig zu erobern.

Währenddessen plant Marie Luise für die Theater-AG eine Aufführung der „Konferenz der Tiere“. Sie übernimmt nicht nur die Inszenierung sondern will zur Verblüffung aller die Rolle der Giraffe spielen.

Normal Pressebild SE507 05.jpg 27. Folge 507 10. Mai 2008
Mounir ist hoffnungslos in Karla verliebt und hat sie ins Kino eingeladen. Er will ihr endlich seine Gefühle gestehen und sucht nur noch nach dem richtigen Moment dafür. Doch so romantisch wie erhofft, wird es nicht. Marie Luise ist mit ins Kino gekommen und stört die Stimmung. Und auf dem Nachhauseweg redet Karla wie ein Wasserfall und Mounir findet keine rechten Augenblick für sein Bekenntnis. Unter Zugzwang ergreift Mounir beim Abschied seine letzte Gelegenheit und überrumpelt Karla mit einem Kuss. Für sie ist Mounir aber 'nur' ein guter Freund und nicht mehr. Am nächsten Morgen feiert bereits die gesamte Schule das neue Traumpaar. Und Karla steckt in der Klemme, denn Mounir glaubt sich im siebten Himmel. Bei einem erneuten Flirtversuch von Mounir fühlt sich Karla so in die Enge getrieben, dass sie ihm in ihrer Hilflosigkeit vor allen anderen eine lautstarke Abfuhr erteilt. Fassungslos haut Mounir ab und greift in seinem verletzten Stolz zu einer Wodkaflasche, die Luckys Gang im Park zurückgelassen hat. Betrunken kommt er zum Basketballspiel gegen Luckys Mannschaft, versagt und bricht am Ende verzweifelt und wütend zusammen.

Paulina bekommt von Zech eine schlechte Bewertung im Zwischenzeugnis und ist stinksauer. Als Retourkutsche entwirft sie einen eigenen Bewertungsbogen für ihn.

Währenddessen laufen die Castings für die noch zu besetzenden Rollen in der 'Konferenz der Tiere' auf Hochtouren. Marie Luise, die es leid ist, sich immer wieder anhören zu müssen, dass die Rolle des Elefanten doch viel besser zu ihr passe, trägt den Part der Giraffe so mitreißend vor, dass selbst Coco und Ole von ihr überzeugt sind. Bei der Anprobe des Giraffenkostüms bemerkt Marie Luise dann, dass das Kostüm zu eng ist. Coco schlägt vor, es zu ändern, aber Marie Luise hat sich in den Kopf gesetzt, bis zur Premiere da rein zu passen.

Normal Pressebild SE508 04.jpg 28. Folge 508 17. Mai 2008
Auf der Suche nach seinem MP3-Player findet Max zusammen mit Julia nachts im Kellergewölbe des Internates einen Knochen. Dr. Bräuning überrascht die beiden und schickt sie auf ihre Zimmer zurück. Als Hannes am nächsten Morgen den Fund als einen menschlichen Unterarmknochen identifiziert, begeben sich Max und Julia erneut in den Schlosskeller. Zu ihrer Überraschung entdecken sie dort eine alte Uhr mit Gravur, einen zertrümmerten Schädel und Teile eines Skeletts. Sie vermuten es mit einem unaufgeklärten Mordfall zu tun zu haben und berichten sofort Tim und Bruno davon. Gemeinsam machen sich die Freunde auf die Suche nach dem Mörder und seinem Opfer. Als sie Herrn Zech nach dem Alter der Uhr fragen, mischt sich plötzlich Dr. Bräuning ein. Er erkennt die Uhr als seine eigene. Ein schrecklicher Verdacht beschleicht die Kinder. Wenn die Uhr nicht wie angenommen dem Opfer sondern dem Täter gehört, dann hat Dr. Bräuning offenbar etwas mit dem Mordfall zu tun.

Um sich wegen ihrer schlechten Noten an Herrn Zech zu rächen, verteilt Paulina in ihrer Klasse ein Zeugnisformular, mit dem die Schüler die Qualitäten ihres Klassenlehrers beurteilen sollen. Zech, der die Aktion im alles andere als amüsant findet, konfisziert die Zettel. Paulina rebelliert und handelt sich einen offiziellen Verweis ein. Doch Paulina gibt nicht auf das Recht der Meinungsfreiheit und droht Zech an, die Benotungszettel ins Internet zu stellen.

Mounir ist nach der Absage von Karla zutiefst verletzt. Nach außen will er sich aber keine Blöße geben und behauptet, er hätte nie etwas von Karla gewollt. Ole und Manuel glauben ihm kein Wort und machen sich Sorgen. Sie vermuten, Mounir hat ein Alkoholproblem.

Normal Pressebild SE509 04.jpg 29. Folge 509 24. Mai 2008
Um die Indizien gegen Dr. Bräuning zu untermauern, forschen Julia und Max mit Hilfe von Tim und Bruno nach dessen Vergangenheit. Sie erfahren, dass er einst Schüler auf Schloss Einstein war. Unter einem Vorwand ergattern sie ein altes Klassenfoto Bräunings von dessen Tochter. Ein Gesicht ist ausgeschnitten. Das muss das Mordopfer sein. Bruno findet Foto und Namen der fehlenden Person im Internet: Ingrid. Als Dr. Bräuning der Frage nach seiner Mitschülerin ausweicht und kurz darauf von den Kindern beim Graben nach der vermeintlichen Leiche beobachtet wird, scheint der Fall endgültig gelöst. Kurz davor, zur Polizei zu gehen, weihen die Kinder Frau Dr. Steiner ein. Die Situation spitzt sich zu, als sie Frau Dr. Steiner in Gefahr glauben. Dr. Bräuning jedoch kann alles erklären. Er erzählt die Geschichte vom Affen Willi: Dr. Bräuning und Ingrid hatten Willi damals aus dem Erfurter Zoo befreit, weil er wegen einer Kopfverletzung eingeschläfert werden sollte. Als Willi trotzdem starb, begruben sie ihn im Kellergewölbe. Auch für das ausgeschnittene Foto gibt es eine plausible Erklärung: Es steckt in einem Amulett, welches Dr. Bräuning immer bei sich trägt. Ingrid ist seine verstorbene Frau.

Paulina lässt sich von Mia überzeugen, dass ein Aufruf zu einer fairen Benotung aller Lehrer sinnvoller ist als ihr Rachefeldzug gegen Zech. Während Zech sich durch Paulinas Benotungskriterien provoziert fühlt und es ihn insgeheim vor einer miesen Bewertung graust, stellt Paulina zu ihrer eigenen Überraschung fest, dass Zech und sein Unterricht gar nicht so schrecklich sind, wie sie bisher dachte. Zech, auf das Schlimmste gefasst, kann das Ergebnis der Umfrage nicht fassen: er ist einer der beliebtesten Lehrer auf Einstein!

Normal Pressebild SE510 02.jpg 30. Folge 510 31. Mai 2008
Die Basketballrevanche gegen Erfurt Nord steht an und erneut begegnet Paulina Lucky und seiner Gang auf dem Schulgelände. Angriffslustig reagiert sie auf Luckys unverfrorene Anmache und erteilt ihm eine freche Absage. Nach dem Spiel hängt Lucky mit seinen Leuten in der Nähe der Schule herum und langweilt sich. Da kommt Fabian gerade recht. Paulina, die zufällig in die Situation gerät, boxt Fabian aus der unangenehmen Lage heraus. Doch statt ihr zu danken ist Fabian einfach nur sauer. Irgendwie gehören doch Leute wie Lucky und Paulina eh zu einem Schlag. Als Paulina mitbekommt, dass Lucky Fabian erneut bedroht und abgezogen hat, geigt sie ihm ordentlich die Meinung und hofft, ihn endlich aus „ihrem Revier“ vertrieben zu haben. Dr. Bräuning bittet derweil bei Frau Dr. Steiner die Aufnahme seines etwas schwierigen Patensohnes auf „Schloss Einstein“. Und so wartet eines Morgens eine Überraschung auf Paulina. Gerade noch hat sie Lucky wegen der Nummer mit Fabian abblitzen lassen, da steht er als neuer Mitschüler in der Klasse und sucht demonstrativ ihre Nähe.

Marie Luise will bis zur Premiere ihres Theaterstücks abnehmen, und zwar radikal, dann passt ihr das Kostüm und sie wird in der Rolle der Giraffe neben Ole auf der Bühne stehen. Coco und Karla ernennen sich zu ihren Personal Trainers. Doch erweisen sich die Freundinnen als wenig durchhaltewillig und erliegen ebenso wie Marie Luise einer übermächtigen Versuchung: Frau Zechs Kirschkuchen.

Julia kann es kaum erwarten, endlich ihren Bruder Aaron kennenzulernen. Besorgt muss Max mit ansehen, wie sie sich für die erste Begegnung mit Aaron sogar ein neues Kleid gekauft hat. Mia drängelt, Max muss Julia endlich die Wahrheit sagen. Während der fieberhaft nach einem Ausweg sucht, gesteht Julia Max, wie gern sie ihn hat. Sie möchte unbedingt mehr mit ihm unternehmen, zu zweit. Max ist darüber viel zu glücklich, um mit der Wahrheit über Aaron rauszurücken.

Normal Pressebild SE511 03.jpg 31. Folge 511 7. Juni 2008
Fe's Eltern wollen ihre Tochter im Internat besuchen, um ihr etwas Wichtiges mitzuteilen. Fe ist außer sich vor Freude, denn sie glaubt den Grund des Besuches schon zu wissen. Endlich bekommt sie ein Geschwisterchen. Doch Fe hat sich geirrt. Als ihre Eltern ihr gestehen, dass sie sich trennen wollen, ist sie geschockt. Hannes, dem sie sich anvertraut, versucht Fe aufzumuntern. Bestimmt wäre das nur eine kritische Phase, die man überwinden müsse. Bei seinen Eltern sei das auch einmal so gewesen. Fe schöpft Hoffnung. Vielleicht hat Hannes recht? Vivien, selbst Scheidungskind, gibt jedoch unverblümt ihre Erfahrungen zum Besten und zerstört damit Fes Illusionen. Besorgt um ihre Tochter kommen Fes Eltern erneut ins Internat, jeder mit einem kleinen Geschenk in der Hand. Als Fe in ihrem Zimmer die Päckchen öffnet, ahnt sie, dass die Beziehung ihrer Eltern am Ende ist.

Im Rahmen eines Mathematikwettbewerbs der 8.Klasse sollen Lucky und Paulina ein Team bilden und kommen sich dadurch erneut in die Quere. Fabian will sich durch ein spezielles Programm auf seinem Laptop einen Vorteil verschaffen. Lucky, der das mitbekommen hat, möchte Paulina beeindrucken und klaut Fabians Notebook. Doch Paulina ist nicht begeistert.

Mounir leidet noch immer unter seiner unglücklichen Liebe zu Karla. Eine Begegnung mit ihr bei Marie-Luises Theaterprojekt wirft ihn so sehr aus der Bahn, dass er erneut versucht, sich mit der Wirkung von Alkohol zu trösten. Ole, der ihn dabei erwischt, gerät mit Mounir in einen heftigen Streit. Mounir begreift, dass der Griff zur Flasche seine Probleme nur noch schlimmer macht. Er will Ole als Freund nicht verlieren und verspricht ihm, keinen Alkohol mehr anzurühren. Als Beweis soll Ole ihn mit einem Alkoholtester jeden Tag kontrollieren.

Normal Pressebild SE512 04.jpg 32. Folge 512 14. Juni 2008
Die Theaterpremiere der „Konferenz der Tiere“ rückt näher. Marie Luise ist seit Wochen auf Diät und entsprechend gereizt. Bei der Hauptprobe kommt es zum Eklat. Marie Luises Giraffenkostüm sitzt noch immer viel zu eng und reißt schließlich. Alle Bemühungen von Coco und Karla, Marie Luise klarzumachen, dass sie doch die Rolle des Elefanten spielen soll, scheitern. Stur beginnt Marie Luise eine Radikaldiät und rührt nichts Essbares mehr an. Zur Premiere werde sie in das Kostüm passen. Koste es, was es wolle. Zur Generalprobe bricht Marie Luise entkräftet zusammen. Ein Gespräch mit Changa Miesbach öffnet Marie Luise endlich die Augen. Sie begreift, dass sie so, wie sie ist, von allen geschätzt wird und lernen muss, zu sich selbst zu stehen. Hätte sie doch beinahe mit ihren Diätaktionen egoistisch die Premiere aufs Spiel gesetzt. In letzter Minute schlüpft Marie Luise in das Elefantenkostüm und feiert mit ihrer Inszenierung einen Riesenerfolg.

Nur eine aus dem Ensemble ist traurig, Vivien, die gehofft hatte, ihre geschiedenen Eltern würden ihren Streit nur ein einziges Mal vergessen und zusammen zu ihrem Auftritt kommen. Aber weder ihre Mutter noch ihr Vater sitzen im Publikum.

Paulina und Lucky sind immer noch in Besitz von Fabians Laptop. Um sich an ihnen zu rächen, droht Fabian alles an die große Glocke zu hängen und dafür zu sorgen, dass Lucky und Paulina von der Schule fliegen. Paulina ist die ganze Sache unangenehm. Sie bittet Lucky, Fabian das Notebook zurückzugeben. Doch bei der Übergabe fällt das teure Stück wie zufällig zu Boden.

Normal Pressebild SE513 04.jpg 33. Folge 513 21. Juni 2008
Max hat Julia noch immer nicht die Wahrheit über ihren Bruder Aaron gesagt. Stattdessen schreibt er zusammen mit Bruno und Tim E-Mails an Julia, in denen er als Aaron von seinen Trekkingtouren im Himalaya berichtet. Julia ist begeistert und verfolgt auf einer Landkarte genau, wo sich Aaron befinden müsste und träumt davon ihn endlich kennenzulernen. Max ist in der Klemme. So wie Julia sich in die Sache hineinsteigert, droht der Schwindel bald aufzufliegen. So beschließen die Jungs, dass der fiktive Aaron nie mehr nach Deutschland zurückkehren darf. Als Julia von Aaron eine Nachricht erhält, in der er ihr schreibt, dass er sich verliebt hat und für immer in China bleiben möchte, beschließt Julia kurzerhand ihn zu besuchen. Jetzt ist für Max guter Rat teuer. Denn Julia erkundigt sich bereits bei Karla nach den Flugpreisen! Karla zählt gerade die Ersparnisse der Klassenkasse der 9. zusammen und freut sich über die 1.200 Euro darin. Aber sie muss Julia enttäuschen. Soviel Geld müsse Julia auch mindestens für einen Flug nach China einplanen.

Währenddessen ist Milena ganz aufgeregt. Ihr Vater hat endlich einen Job gefunden. Damit würde die Familie eine neue Aufenthaltserlaubnis in Deutschland bekommen. Doch für den neuen Job brauch Milenas Vater dringend ein Auto. Und selbst ein gebrauchtes Fahrzeug kann sich die Familie nicht leisten. Paulina will ihrer besten Freundin helfen und sammelt Geld in der Klasse. Doch mehr als 60 Euro kommen da nicht zusammen.

Beim Osterfeuer geraten Coco, Milena und Marie Luise ins Träumen. Was man mit 1.200 Euro alles anstellen könnte! Zur Überraschung von Milena holt Herr Ibrahimovic Milena mit einem Auto ab. Und Karla bemerkt plötzlich, dass die Klassenkasse weg ist. Hat Milena etwas damit zu tun?

Normal Pressebild SE514 03.jpg 34. Folge 514 28. Juni 2008
Die Klassenkasse der 9. ist verschwunden. Der Verdacht fällt auf Milena, die mit Coco Hausaufgaben gemacht hat und für einen Moment alleine im Zimmer war. Sollte sie die Kasse gestohlen haben, damit sich ihr Vater für seinen neuen Job ein Auto kaufen kann? Fabian kann sich ein schadenfrohes Grinsen nicht verkneifen. Dass ihr die Freundinnen einen Diebstahl zutrauen, verletzt Milena sehr. Und auch Paulina findet diese Unterstellung absurd. Sie versucht Milena zu beruhigen, doch inzwischen hat jemand bereits die Polizei verständigt und Milenas Familie droht erneut die Abschiebung.

Max, Tim und Bruno grübeln, wie man dem Dieb auf die Schliche kommen könnte. Als sie im Internet eine neue Nachricht von Julia an ihren Bruder Aaron lesen, sind sie fassungslos. Julia beichtet Aaron, dass sie die Klassenkasse gestohlen hat, um einen Flug nach China buchen zu können. Sie wünscht sich doch nichts mehr, als endlich ihren Bruder kennenzulernen. Den Jungs wird klar, dass sie es zu weit getrieben haben. Julia plagt das schlechte Gewissen und sie beichtet Max, das Geld gestohlen zu haben. Max hilft Julia und schmuggelt die Klassenkasse zurück in Karlas Zimmer.

Doch der Zufall will es: Genau zu diesem Zeitpunkt taucht Milena noch einmal im Internat auf. Als Karla die Kasse unter ihrem Bett wiederfindet, ist für die Mädchen klar, Milena muss die Kasse heimlich zurückgebracht haben. Wie soll Milena ihre Unschuld nun beweisen? Da endlich rafft sich Julia auf und gesteht vor allen den Diebstahl. Sie wollte endlich ihren Halbbruder kennenlernen Doch wie groß ist Julias Verwirrung, als Max, Tim und Bruno erklären, dass sie die eigentlich Schuldigen sind, weil sie die ganze Geschichte um Aaron erfunden haben. Kann Julia Max diese Lüge jemals verzeihen?

Normal Pressebild SE515 04.jpg 35. Folge 515 5. Juli 2008
Die 'Schloss Einstein'-Band hat einen TV-Auftritt beim KI.KA gewonnen. Doch Bedingung für die Aufzeichnung ist, dass die One Stones einen neuen noch nicht veröffentlichten Titel spielen. Ein neuer Songtext muss her. Mia, die mit Lachmann auf einem Lyrikworkshop war, liest ein Gedicht vor, in dem sie eine unerreichbare Liebe schildert. Auf die Frage, wem dieses Gedicht gewidmet ist, hüllt sich Mia in geheimnisvolles Schweigen. Doch dann beobachtet Karla wie sich Mia, ungewöhnlich aufgestylt, mit Lachmann trifft, um an dem Songtext zu arbeiten. Hat sich Mia etwa in ihren Lehrer verliebt?! Als Mia Lachmann schließlich sogar bei einem abendlichen Konzertbesuch abpasst, wird auch der etwas stutzig. Eigentlich war er ja mit Changa verabredet, doch die kommt nicht und so spazieren Mia und Lachmann zusammen nach Hause. Changa, die mitbekommen hat, wie sehnsuchtsvoll Mia Lachmann anschaut, stellt diesen zur Rede. Doch Lachmann wischt ihre Bedenken beiseite. Mia hätte ihm gesagt, der Song sei eine 'rein professionelle Angelegenheit'. Am nächsten Tag singt Mia den neuen Song beim Bandauftritt herzzerreißend und voller Emotionen. Lachmann ist begeistert, doch dann taucht plötzlich Changa auf. Als Mia sieht, wie Lachmann Changa mit einer Rose überrascht, versagt ihr die Stimme und sie verlässt unter Tränen die Bühne.

Währenddessen berät sich Fe mit Vivien, wie sie ihre Eltern wieder zusammenbringen kann. Vivien schlägt Fe vor, die Eltern zu einem Date in jenes Restaurant einzuladen, in dem sie sich kennengelernt haben. Also reserviert Felicitas einen Tisch im 'Ochsenknecht' und bestellt ihre Eltern dorthin.

Normal Pressebild SE516 01.jpg 36. Folge 516 12. Juli 2008
Um ihre Eltern wieder miteinander zu versöhnen, hat Fe ein Treffen für die beiden im Restaurant 'Ochsenknecht' arrangiert. Zufrieden bemerkt Fe, wie ihre Mutter und ihr Vater in Erinnerungen an romantische Zeiten schwelgen. Mitten im Gespräch platzt Hannes ins Restaurant und lotst Fe unter einem Vorwand nach draußen. Versteckt beobachten Hannes und Fe nun das weitere Geschehen. Als sich Fe's Eltern nach über zwei Stunden mit einem Kuss verabschieden, ist Fe begeistert. Ihr Plan ist also aufgegangen. Doch dann beobachtet Hannes am nächsten Tag, wie Fe's Mutter sich mit einem anderen Mann trifft. Hannes traut sich nicht, Fe die Wahrheit zu sagen und damit ihre Hoffnungen zu zerstören. Doch Max redet ihm ins Gewissen und Hannes gesteht Fe, dass ihre Mutter einen anderen Mann geküsst hat. Fe ist bitter enttäuscht. Als Fes Vater seine Tochter im Internat besucht, macht sie ihm schwere Vorwürfe. Herr Ferber geht, ohne ein Wort zu sagen. Fe ist irritiert. Hat er etwa nichts von dem neuen Freund seiner Frau gewusst? Am nächsten Tag kommt Frau Ferber ins Internat und teilt Fe mit, dass ihr Vater einen Autounfall hatte. Fe ist verzweifelt und gibt ihrer Mutter die Schuld für den Unfall.

Mia hat den KI.KA-Auftritt der 'Onestones' verpatzt. Allmählich begreift nun auch Lachmann, dass Mia in ihn verliebt ist. Changa rät ihm, Mias Gefühle ernst zu nehmen und sie nicht unnötig zu verletzen. Lachmann will mit Mia reden, doch die geht jedem Gesprächsversuch von ihm unerbittlich aus dem Weg.

Normal Pressebild SE517 06.jpg 37. Folge 517 30. August 2008
Seit Lucky auf 'Schloss Einstein' ist und mit Paulina abhängt, gibt es Stunk in seiner Gang. Spider, der selber gern der Boss wäre, hält Lucky für eine Flachzange und provoziert ihn. Um zu beweisen, wer das Sagen hat, zieht Lucky zusammen mit Paulina Fabian ab. Als Spider jedoch mit der Gang Erfurt 'aufmischen' will, lässt Lucky ihn eiskalt stehen. Er hat keine Zeit, denn er will Paulina überraschen. Um sie zu einem Konzert fahren zu können, borgt er sich Hannes Moped. Mit einem lockeren Spruch zu seiner Gang, sie sollen doch Spider eine reinhauen, wenn ihnen langweilig ist, düst Lucky vom Internatshof. Spider ist frustriert und stiftet seine Jungs an, Hannes zu verprügeln. Lucky muss sich am nächsten Tag wegen der Prügelei vor dem Schülerparlament verantworten. Seine Schuld kann zwar nicht eindeutig bewiesen werden, doch er bekommt ein halbes Jahr Putzdienst aufgebrummt und ist wütend auf Spider. Als Lucky seine Gang schließlich dabei erwischt, wie sie die Instrumente der Schülerband klauen, ist für ihn der Ofen aus. Mit Spider und den Jungs will er nichts mehr zu tun haben. Doch Spider fühlt sich gedemütigt und schlägt Lucky nieder. Als Lucky wieder die Augen öffnet, sieht er in die besorgten Augen von Paulina.

Julia ist nach der ganzen Lügengeschichte um ihren Bruder Aaron immer noch sauer auf Max und redet kein Wort mit ihm. Verzweifelt sucht Max einen Weg, um sich mit Julia wieder zu versöhnen. Da findet er ein Gedicht von Mia, das genau zu seiner Situation passt, und schickt es kurzerhand Julia. Die ist gerührt und bereit Max zu verzeihen. Doch dann findet sie heraus, dass Max die Zeilen gar nicht selbst geschrieben hat ...

Normal Pressebild SE518 01.jpg 38. Folge 518 6. September 2008
Fabian und Milena haben sich für die Teilnahme am Mathematik-Landeswettbewerb in Jena qualifiziert. Vor allem Fabian ist nervös, will er doch endlich seinem Vater beweisen, dass er der Beste ist. Weil Herr Stass kurzfristig einen wichtigen Termin wahrnehmen muss, kann er seinen Sohn nicht wie versprochen nach Jena fahren. So fährt Fabian schließlich zusammen mit Milena im Auto von Herrn Ibrahimovic mit. Missmutig bemerkt er, wie gut sich Milena und ihr Vater verstehen und hofft, die Fahrt bald überstanden zu haben. Doch dann kommt es an einer Kreuzung zu einem Zwischenfall. Ein kleiner Junge fährt mit seinem Fahrrad bei Rot über die Straße. Herr Ibrahimovic kann rechtzeitig bremsen und einen Unfall vermeiden. Doch als er den Kleinen nach Hause fahren will, ist der plötzlich schon auf und davon. Beim Wettbewerb läuft es für Fabian nicht wie erhofft. Ihm rennt die Zeit davon und Fabian glaubt, wieder einmal gegen Milena verloren zu haben. Aus Frust zeigt er Herrn Ibrahimovic heimlich wegen Fahrerflucht an, wodurch der Familie Ibrahimovic erneut die Ausweisung droht. Als Milena das erfährt, ist sie am Boden zerstört. Paulina findet heraus, dass Fabian dahinter steckt. Sie kann ihm zwar nichts beweisen, aber ein Tipp an die Presse würde zumindest die Karriere von Dr. Stass erheblich beeinflussen. So unter Druck gesetzt, gesteht Fabian seinem aufgebrachten Vater, was er getan hat. Unter Tränen verabschieden die Freunde am Flughafen Milena und ihre Familie. Doch kurz bevor das Flugzeug startet taucht plötzlich Dr. Stass auf. Kann er die Abschiebung in letzter Sekunde verhindern?

Seit Paulina und Lucky zusammen sind, ist im Hause Pasulke Stress angesagt. Paulina ist faul und aufmüpfig und Pasulke weiß sich nicht mehr zu helfen. Als es ihm zu bunt wird, wirft Pasulke Lucky kurzerhand aus der Wohnung. Paulina schaltet auf stur. Werden sich die beiden wieder versöhnen?

Normal Pressebild SE519 04.jpg 39. Folge 519 13. September 2008
Nachdem sich Lucky von seiner Gang getrennt hat, spielt sich Spider als der neue Boss auf. Endlich will er beweisen, was er drauf hat. Doch von den Einsteinern erntet er nur Hohn und Spott. Allein Layla hat Mitleid und ergreift Partei für ihn. Spider, der sich heimlich in Layla verliebt hat, ist verblüfft und macht sich Hoffnungen. Wenn er eine Freundin wie Layla hätte, würde keiner mehr über ihn lachen. Doch Spiders Annäherungsversuche scheitern, denn Layla macht ihm klar, dass sie an ihm kein Interesse hat. Spider glaubt, er könne Layla von sich überzeugen und sucht weiterhin ihre Nähe. Layla, die gerade auf dem Heimweg ist und einen Abend mit Manuel geplant hatte, fühlt sich bedrängt und flüchtet. Spider versucht sie festzuhalten, dabei stürzt Layla und wird ohnmächtig. Panisch schleppt der vorbestrafte Spider das Mädchen in den Keller eines Abbruchhauses. Inzwischen wartet Manuel vergeblich vor Laylas Haustür. Über Laylas Handy schickt Spider ihm eine Nachricht: 'Lass mich in Ruhe! Bis morgen!' Manuel wundert sich über das merkwürdige Verhalten von Frauen und geht nichtsahnend ins Internat zurück. Als Layla kurze Zeit später gefesselt erwacht, will sich Spider gerade aus dem Staub machen. Er lässt Layla mit dem Versprechen zurück, ihre Familie zu informieren, wo sie sich befindet. Was Spider nicht weiß: Das Abrisshaus soll in wenigen Stunden gesprengt werden. Als am nächsten Morgen herauskommt, dass Layla verschwunden ist, machen sich Manuel und Mounir sofort auf die Suche. Im letzten Moment können sie die Sprengung des Abbruchhauses verhindern.

Fe hofft immer noch, dass ihre Eltern sich wieder versöhnen. Dann erfährt Fe, dass ihre Mutter von ihrem neuen Freund schwanger ist. Und auch Fe's Vater hat eine neue Freundin. Ihren Freunden gegenüber gibt Fe sich tough. Doch während der Physikarbeit bricht sie unter der Enttäuschung zusammen.

Normal Pressebild SE520 04.jpg 40. Folge 520 20. September 2008
Julia ist überrascht, als sie auf einmal einen Brief von einem gewissen Aaron Zuckmayer bekommt. Ist der Absender etwa ihr Halbbruder Aaron, den sie bisher vergeblich gesucht hat? Julia glaubt zunächst, dass wieder einmal Max dahinter steckt und wirft ihm den Brief ungelesen und stinksauer vor die Füße. Die Jungs, die ausnahmsweise mal nichts mit der Sache zu tun haben, öffnen den Brief. Darin schreibt Aaron, der ganz in der Nähe wohnt, wie sehr er sich darauf freut, endlich seine Schwester kennen zu lernen. Um Julia weitere Enttäuschungen zu ersparen, beschließen Max, Bruno und Tim zunächst erst einmal alleine herauszufinden, ob es sich wirklich um Julias Halbbruder handelt. Die angegebene Adresse ist eine Einrichtung für betreutes Wohnen. Die Jungs sehen dort tatsächlich einen jungen Mann namens Aaron und wie es aussieht, arbeitet Aaron in der Einrichtung als Pfleger. Julia ist überglücklich, als ihr Max von Aaron erzählt und will ihn natürlich sofort sehen. Doch die erste Begegnung wird zu einer tiefen Enttäuschung für Julia. Aaron ist geistig behindert. Frau Dr. Blume versucht zwar einfühlsam Julia zu erklären, was das bedeutet, doch Julia ist geschockt. Das ist nicht der große Bruder, von dem sie die ganze Zeit geträumt hat.

Paulina und Lucky wollen Fabian eins auswischen, weil er Milenas Familie in Schwierigkeiten gebracht hat. Sie entwerfen einen Zeitungsartikel mit der Überschrift: 'SKANDAL! Richter am Leipziger Gericht erzieht seinen Sohn zum Ausländerhasser!' und spielen ihn Fabian in die Hände. Fabian gerät in Panik. Als er erfährt, dass der Artikel nur ein Bluff war, ist er erleichtert. Fabians Vater aber ist immer noch stinksauer wegen der Aktion gegen Milenas Familie und droht Fabian eine Aussprache an.

Normal Pressebild SE521 02.jpg 41. Folge 521 27. September 2008
Julia trifft endlich ihren Halbbruder Aaron. Doch wie irritiert ist sie, als sie erfährt, dass Aaron geistig behindert ist. Sie hatte sich immer nach einem großen und starken Bruder gesehnt. Julia gesteht Max ihre Enttäuschung. Frau Dr. Blume, die Betreuerin der Wohneinrichtung, in der Aaron lebt, versucht Julia zu bewegen, ihrem Bruder eine Chance zu geben. Zusammen mit Max besucht Julia Aaron im Erfurter Zoo, wo dieser stundenweise arbeitet. Aaron ist glücklich über den Besuch seiner Schwester, zeigt den beiden seine Tiere und lädt Julia zu einer kleinen Reitpartie ein. Julia beginnt ihren Bruder mit anderen Augen zu sehen. Doch am nächsten Tag platzt Aaron plötzlich mitten in Zechs Unterricht, um Julia ein selbstgemaltes Bild zu schenken. Zech will Aaron zum Gehen bewegen, doch der stellt sich plötzlich stur. Die Schüler lachen, Aaron rastet aus und Julia ist vollkommen überfordert. Sie kann die Blicke ihrer Mitschüler nicht länger ertragen und flüchtet. Mia versucht mit Julia zu reden, doch die ist verzweifelt. Sie wehrt sich gegen ihre Schamgefühle aber wie soll sie Aaron annehmen, wenn der sie in solche Situationen bringt? Da belauscht sie ein Gespräch zwischen Aaron und Frau Dr. Blume. Aaron ist glücklich, dass er endlich eine Schwester hat und kann gar nicht aufhören, davon zu erzählen, wie lieb er sie hat. Julia ist gerührt und merkt, wie sehr Aaron sie braucht. Als der am nächsten Tag erneut auf dem Schulhof steht, um seine Schwester zu sehen, nimmt Julia all ihren Mut zusammen. Sie mag ihren Bruder so wie er ist. Wird sie auch vor den anderen zu ihm stehen?

Milena's Eltern geben ein Fest und haben auch Fabian und seinen Vater dazu eingeladen, um sich bei den beiden für die Verhinderung der Abschiebung zu bedanken. Fabian hat überhaupt keine Lust auf Milenas Familie, doch Herr Stass zwingt seinen Sohn, auf die Party zu gehen. Auf der Tanzfläche verliert Fabian alle Scheu und genießt plötzlich die Nähe zu Milena.

Normal Pressebild SE522 02.jpg 42. Folge 522 4. Oktober 2008
Paulina und Lucky schweben im siebenten Himmel. Da kommt ihnen die zweitägige Diensteise von Heinz Pasulke gerade recht. Paulina will die sturmfreie Zeit nutzen und lädt Lucky zu sich nach Hause ein, um mit ihm die Nacht der Nächte zu erleben. Aufgeregt gesteht sie Milena, dass ihre ersten sexuellen Erfahrungen ziemlich ernüchternd waren und nun mit Lucky alles viel schöner werden soll. Am Abend ist die Stimmung in Pasulkes Wohnung angespannt. Lucky ist nervös, schließlich will er Paulinas Erwartungen nicht enttäuschen. Mit Pizza und einem coolen Spruch auf den Lippen lockert Paulina die Situation etwas auf und schließlich kommen sich die beiden näher. Doch Lucky ist so überwältigt von Paulina, dass er alles falsch macht und es kommt zu einem peinlichen Missgeschick. Paulina findet die Situation eher lustig. Ihre Anspannung löst sich in einem flapsigen Spruch und Lachen auf. Das missversteht Lucky gründlich, er denkt, Paulina lacht ihn aus. Zutiefst verletzt sucht Lucky das Weite. Paulina bereut ihre Reaktion, doch Lucky will nichts mehr von ihr wissen. Erst als Paulina ihm offenbart, wie sehr sie ihn liebt, ist der zu einer Versöhnung bereit.

Julia hat inzwischen ihren Halbbruder Aaron ins Herz geschlossen und lernt auch mit schwierigen Situationen umzugehen. Als Aaron von einem Passanten in einer Eisdiele beschimpft wird, stellt sie sich mutig vor ihren Bruder und verweist den ungehobelten Kerl mit dem Spruch Menschen ohne Macke sind Kacke in seine Schranken.

Ole hat ein Auge auf Milena geworfen. Als er sieht, wie sich auch Fabian um Milena bemüht in dem er ihr seine Kamera für ein Foto-Projekt anbietet, will er seinen Konkurrenten ausstechen. Er verspricht Milena ein viel moderneres Gerät und sie nimmt sein Angebot dankend an. Ole triumphiert, mit Geld kann man halt alles kaufen, auch die Aufmerksamkeit von Milena. Als er wenig später nach Hause fährt, um die Kamera für Milena zu holen, erlebt er eine böse Überraschung: Sein Vater wurde wegen Steuerhinterziehung verhaftet.

Normal Pressebild SE523 03.jpg 43. Folge 523 11. Oktober 2008
Auf einer Fotosafari im Rahmen von Changas Projektunterricht finden Hannes, Bruno und Coco im nahe gelegenen Wald einen ausgesetzten Hund mit einer blutigen Wunde am Hals. Hannes und Bruno sind entsetzt über diese Tierquälerei. Der Besitzer hatte offenbar dem Hund die Erkennungsmarke herausgeschnitten, um nicht überführt werden zu können. Die drei schmuggeln den Hund heimlich ins Internat, taufen ihn auf den Namen Einstein und beschließen den Tierquäler ausfindig zu machen. Durch Einsteins Gebell dauert es nicht lange, bis Pasulke, Frau Steiner und Frau Bräuning den neuen Vierbeiner im Internat entdecken. Frau Steiner drückt ein Auge zu und erlaubt Hannes, Einstein für eine Zeit im Tiergehege unterzubringen. Nachdem Mounir aber von Einstein versehentlich gebissen wurde, reagiert Frau Steiner nicht mehr so nachsichtig. Einstein soll ins Tierheim. Hannes will das nicht zulassen und versteckt den Hund in seiner Verzweiflung in der BFZ. In der Zwischenzeit hat Bruno auf den vergrößerten Fotos ein Auto entdeckt. Eine Spur zu dem Übeltäter? Mit einem Aufkleber als Indiz, einer Recherche im Internet und Brunos Kombinationsgabe können die Jungs schließlich den Tierquäler tatsächlich überführen. Zurück im Internat dann die Überraschung: Frau Bräuning hat Einstein in der streng geheimen BFZ entdeckt und wie es aussieht, mit ihm Freundschaft geschlossen.

Nachdem Oles Vater wegen Steuerhinterziehung verhaftet wurde, ist Ole durch den Wind. Doch vor den anderen läßt er sich nichts anmerken. Und da er in der Aufregung vergessen hatte, die Kamera für Milena von zu Hause mitzubringen, kauft er ihr spontan eine neue. Während Fabian heimlich flucht, staunt Milena über Oles Großzügigkeit und der glaubt, endgültig gegen Fabian gewonnen zu haben. Doch das böse Erwachen kommt. Als Ole Geld abheben will, um Mounir die vorgeschossene Kohle zurückzuzahlen, wird seine Karte eingezogen. Sein Konto wurde gesperrt.

Normal Pressebild SE524 03.jpg 44. Folge 524 18. Oktober 2008
Fabian hat sich in Milena verliebt und sucht ihre Nähe. Auch Ole macht sich an Milena ran. Da kommt es Fabian gerade recht, dass sein Vater Richter im Prozess gegen Herrn Weiland, der wegen Steuerhinterziehung verhaftet wurde, sein wird. Um Ole von Milena fern zu halten, setzt er ihn unter Druck: Er könnte ein gutes Wort für seinen Vater einlegen, wenn Ole dafür seine Finger von Milena lässt. Ole, der seinem Vater helfen will, willigt ein und muss zusehen, wie Fabian ungestört seinen Charme bei Milena spielen lässt. Doch die Idylle währt nicht lange. Denn Ole erfährt, dass Richter Stass alles andere als nachsichtig mit seinem Vater war. Fabian hat sein Wort gebrochen. Nun gibt es keinen Grund mehr für Ole, es nicht wieder bei Milena zu versuchen und Fabian auszustechen. Der will sich das wiederum nicht gefallen lassen und lockt Ole in eine Falle: Er provoziert Ole bei einem Gespräch unter vier Augen so, dass dieser ausrastet und Fabian Vergeltung androht, falls Richter Stass seinem Vater nicht hilft. Diese Erpressung hat Fabian mit einer versteckten Kamera auf seinem PC mitgeschnitten. Ole sind scheinbar die Hände gebunden. Doch dann gelangt er zufällig an jene DVD, auf der Dr. Stass zu sehen ist, wie er seinen Sohn Fabian schlägt. Ole triumphiert. Damit hat Ole Fabian ein für alle Mal in der Hand.

Dr. Bräuning ist vom neuen Familienmitglied seiner Tochter Elisabeth, dem Hund Einstein gar nicht begeistert. Sie könne doch mit einem Hund gar nicht umgehen, macht er ihr zum Vorwurf. Wenig später in der Cafeteria beobachten Bruno und Hannes, wie Dr. Bräuning seine Tochter in aller Öffentlichkeit belehrt, weil ihr Einstein nicht gehorcht. Man müsse Hunde mit Strenge erziehen und nicht verhätscheln, wirft er ihr vor. Frau Bräuning ist gekränkt und verteidigt ihre eigenen Erziehungsmethoden. Die Kinder sind schockiert von Dr. Bräunings Verhalten seiner Tochter gegenüber. Dabei ist Frau Bräuning, seit sie den Hund hat, doch viel offener und herzlicher geworden. Dr. Bräuning, der das Gespräch zufällig belauscht hat, wird nachdenklich. Am nächsten Tag ist Einstein plötzlich verschwunden. Was ist passiert?

525-04.jpg 45. Folge 525 25. Oktober 2008
Ole erpresst Fabian. Er hat die DVD entdeckt, auf der man sieht, wie Dr. Stass seinen Sohn Fabian verprügelt. Fabian solle Milena in Ruhe lassen und dafür sorgen, dass Oles Vater im Prozess wegen Steuerhinterziehung mit einem milden Urteil rechnen kann. Anderenfalls würde Ole das vernichtende Video der Öffentlichkeit präsentieren und Dr. Stass könne seine Richterkarriere vergessen. Fabian erzählt seinem Vater von der Erpressung und der ist außer sich. Zwar muss er sich auf den Deal mit Ole einlassen, droht aber seinem Sohn an, ihn vom Internat zu nehmen, sollte er noch einmal in Milenas Nähe kommen. Schließlich sei Fabians Schwärmerei für dieses Mädchen Schuld an der ganzen Situation. Milena ist tief verletzt über Fabians plötzliche Zurückweisung. Der aber kann ihr sein Verhalten nicht erklären. Stattdessen muss er nun mit ansehen, wie sich Ole schamlos an Milena heranmacht. Als Fabian beobachtet, wie sich Milena zu Ole aufs Moped setzt, brennen ihm die Sicherungen durch. Verzweifelt stellt er das Video mit seinem Vater ins Intranet der Schule und ins Internet. Am nächsten Morgen verbreitet sich die Nachricht von Fabians gewalttätigem Vater wie ein Lauffeuer. Frau Dr. Steiner ist entsetzt über das Video und will sofort mit Fabian reden, doch der ist spurlos verschwunden. Die ganze Schule sucht nach Fabian, doch der verrät nur Milena, wo er sich befindet. Endlich kann er ihr alles erzählen, von den Schlägen seines Vaters, von Oles Erpressung, von seiner Angst, die Schule verlassen zu müssen und von seinen wahren Gefühlen für Milena. Als beide später Hand in Hand zur Schule zurück kommen, erlebt Fabian eine echte Überraschung.
Normal Pressebild SE526 04.jpg 46. Folge 526 1. November 2008
Auf einem Radausflug mit Lucky stürzt Paulina. Sie hat nur ein paar Schrammen, doch um innere Verletzungen auszuschließen schleppt Lucky sie zum Arzt. Der kann Paulina bestätigen, dass sie gesund ist, gesund, aber schwanger! Paulina ist geschockt. Sie kriegt ein Kind?! Mit 15? Verwirrt lässt sich Paulina von Pasulke und Lucky, die beide nichts ahnen, nach Hause bringen. Als Paulina Milena von ihrer Schwangerschaft erzählt, versucht diese, sie aufzumuntern. Ein Kind sei doch etwas wundervolles, und das kriege man immer irgendwie groß. Paulina ist skeptisch, Schule, Abi, Kind, wie soll das nur alles funktionieren? Und wie wird Lucky überhaupt darauf reagieren? Doch zunächst ist es Pasulke, der von der Nachricht überrascht wird als er ein zerknülltes Ultraschallbild im Papierkorb findet. Verständnisvoll macht er Paulina Mut und verspricht ihr, für sie da zu sein, egal was passiert. Paulina ist erleichtert und spricht nun auch endlich mit Lucky darüber. Der freut sich ehrlich und Paulina ist baff. Alles scheint so einfach zu sein. Doch während sich Paulina allmählich mit dem Gedanken anfreundet, Mutter zu werden, keimen in Lucky nach und nach Zweifel auf. Wie werden er und Paulina mit dem Kind zurechtkommen? Und was ist mit all ihren gemeinsamen Träumen von Freiheit und Unabhängigkeit? Lassen die sich noch mit Windeln und Kindergeschrei verwirklichen? Als Lucky mit Paulina darüber reden will, fällt die aus allen Wolken. Hat er es sich also doch anders überlegt? Und bevor Lucky seine Gedanken erklären kann, schmeißt ihn Paulina raus. Wenn das so ist, will sie mit ihm nichts mehr zu tun haben.

Nachdem herausgekommen ist, dass Fabian von seinem Vater geschlagen wird, bittet Frau Dr. Steiner Dr. Stass um ein Gespräch. Dr. Stass bereut sein Verhalten, doch meint er es wirklich ehrlich? Allein mit Fabian zeigt Dr. Stass ein anderes Gesicht. Vorwürfe hageln auf Fabian ein. Er habe mit seiner Aktion die Familie blamiert und seine Karriere ruiniert. Und ob er vergessen hätte, dass Milenas Familie durch ihn, Fabian, beinahe ausgewiesen worden wäre? Fabian nagt das schlechte Gewissen, irgendwann muss er Milena die Wahrheit sagen.

Normal Pressebild SE527 02.jpg 47. Folge 527 8. November 2008
Harnack trainiert die sechste Klasse für einen Wettbewerb im Geländelauf. Schafft die Klasse den Lauf innerhalb einer vorgegebenen Zeit, bedeutet dies die Qualifikation zum Wettbewerb. Bruno ist der Scout der Gruppe, denn keiner kennt sich in der Natur und mit all den Karten besser aus als er. Doch bei der letzten Aufgabe versagt Bruno. Ein Sprung über einen Wassergraben scheint für ihn ein unüberwindbares Hindernis. Die Uhr läuft, die Gruppe drängelt, Bruno soll endlich springen, denn die Mannschaft muss komplett ins Ziel einlaufen. Völlig verängstigt nimmt Bruno Anlauf, und landet im Wassergraben. Das Gelächter ist groß, selbst Max und Tim können sich ein Grinsen nicht verkneifen. Stinksauer macht sich Bruno davon. Er sei nun mal keine Sportskanone. Doch das will Harnack nicht auf sich sitzenlassen. Bereits am nächsten Morgen beginnt für Bruno ein Zusatztraining. Harnack ist überzeugt, er wird Bruno konditionell auf Vordermann bringen. Bruno stöhnt. Als schließlich auch noch Max und Tim mit Bruno trainieren wollen, hat der die Nase endgültig voll. Er simuliert eine Verletzung am Bein um endlich von allen in Ruhe gelassen zu werden. Harnack durchschaut Bruno und macht sich Sorgen. Hat der Junge etwa zu wenig Selbstvertrauen? Ein Kochkurs soll Abhilfe schaffen und Bruno motivieren, auch seine Essgewohnheiten zu überdenken. Bruno ist begeistert, er kocht für sein Leben gern und ausgesprochen gut. Aber ein Sportler wird aus ihm nie, das solle Harnack sich mal schön abschminken. Max und Tim sind sauer, wie kann Bruno sie bei dem Wettbewerb so hängen lassen! Vivien, die Brunos Position als Scout übernommen hat, ist eine absolute Null im Kartenlesen. So werden sie nie gewinnen. Als die Gruppe sich im letzten Probelauf total verirrt hat, kommt Bruno und hilft der Mannschaft in letzter Sekunde.

Zwischen Paulina und Lucky herrscht Funkstille. Paulina glaubt, Lucky stehe nicht zu ihrem gemeinsamen Kind. Einem letzten Versuch, mit ihm zu reden, kommt Lucky mit der lapidaren Nachricht, er sei dann mal weg, zuvor. Paulina ist entsetzt.

Normal Pressebild SE528 01.jpg 48. Folge 528 15. November 2008
Das Urteil gegen Oles Vater in seinem Prozess wegen Steuerhinterziehung wird verkündet. Herr Weiland bekommt eine Bewährungsstrafe und muss neben den Steuerschulden Schadensersatz zahlen. Ole kann zwar auf „Schloss Einstein“ bleiben, aber der Geldhahn ist nun auch für ihn abgedreht. Von einem Moment auf den anderen ist Ole nicht mehr der, der er mal war. Sein Moped wird beschlagnahmt, das private Schauspielstudium in New York kann er sich abschminken und sein materiell gestützter Ruf auf Einstein ist dahin. Marie Luise und Mounir ermuntern Ole, sich einen Job suchen. Doch das ist Ole nicht gewohnt, und als es mit den ersten Angeboten nicht klappt, wirft er die Flinte ins Korn. In diesem Frust begegnet er Richy, einem undurchsichtigen Typen, der ihm eine kleine Aufputschhilfe in Pillenform anbietet. Die zeigt Wirkung. Ole scheint für einen Moment lang wieder ganz der alte zu sein. Doch die Droge hält nicht lange an. Als Ole Richy aufsucht und um Nachschub bittet, macht der ihm ein verlockendes Angebot.

Fe kommt nicht damit klar, dass ihre Mutter ein Kind von ihrem neuen Freund erwartet. Sie fühlt sich abgeschoben und aus der Familie gedrängt. Fes Mutter versucht sie zu beruhigen und mit Umzugsplänen aufzumuntern. Doch als Fe auf dem Grundriss der neuen Wohnung sieht, dass sie nicht mal ein eigenes Zimmer haben wird, flippt sie aus. Offenbar spiele sie im Leben ihrer Mutter kaum noch eine Rolle! Selbst Hannes kann ihr das nicht ausreden. Fe ist verzweifelt. Ausgerechnet da läuft ihr Ole über den Weg, der ihr verständnisvoll seine Hilfe anbietet.

Normal Pressebild SE529 05.jpg 49. Folge 529 22. November 2008
Pasulke drängt Paulina, ihrer Mutter Martina endlich von ihrer Schwangerschaft zu erzählen. Doch bevor Paulina all ihren Mut zusammen nehmen kann, hat Martina die Neuigkeit schon erfahren, und fällt aus allen Wolken. Ob Paulina eigentlich eine Ahnung habe, was da auf sie zukomme? Windeln statt Disko, Kindergeschrei statt Schulabschluss. Das alles kennt sie, Martina, selbst zur Genüge. Dass Martina aus echter Sorge um ihre Tochter so reagiert, merkt Paulina nicht. Gekränkt und scheinbar von allen allein gelassen überlegt sie, das Kind abzutreiben. Milena ist schockiert. Das kann nicht Paulinas Ernst sein. Als Milena auf Lucky trifft, der nach der Trennung von Paulina gerade mit einem großen Rucksack das Weite sucht, stellt sie ihn zur Rede. Auch Lucky ist verwirrt über die Nachricht, lässt seinen Bus nach Portugal sausen und will sich mit Paulina treffen. Paulina ist überrascht und hofft, dass Lucky doch noch zu seinem Kind stehen wird. Doch als der ihr stattdessen verspricht, dass er Paulina bei der Abtreibung beistehen und danach mit ihr ein neues Leben beginnen will, ist für Paulina der Ofen endgültig aus. Allein traut sie sich die Verantwortung für das Kind einfach nicht zu. Trotz des Angebots ihrer Mutter, das Kind auf Borkum zu bekommen und der Unterstützung Pasulkes beschließt Paulina, ihr Kind nicht zur Welt zu bringen und organisiert einen Termin beim Arzt. Kurz bevor sie mit Martina und Milena zur Klinik aufbricht, ertappt sie Pasulke, wie der traurig Abschied von dem „Zwerg“ nimmt. Wird Paulina bei ihrem Entschluss bleiben?

Fe kommt über die Trennung ihrer Eltern einfach nicht hinweg. Sie hängt durch und vor allem Hannes und Vivien leiden unter Fes schlechter Laune. In dem Glauben, in Ole jemanden gefunden zu haben, der sie versteht und ihr hilft, bitte sie ihn erneut um eine „Pille“. Und diesmal schluckt sie sie auch. Mit Folgen. Nach einer durchtanzten Nacht in der BFZ versucht Vivien vergeblich, Fe aus dem Bett zu bekommen.

Normal Pressebild SE530 04.jpg 50. Folge 530 29. November 2008
Julia und Max wollen Aaron im Zoo besuchen, der dort stundenweise arbeitet. Dort angekommen geraten sie mitten in einen Streit zwischen Aaron, Zivi Jonas, Frau Blume und dem Zoodirektor. Dieser beschuldigt Aaron, das Lamagehege offen gelassen zu haben, eines der Lamas ist nun verschwunden. Aaron, der sich ungerecht behandelt fühlt, rastet total aus, woraufhin auch Frau Blumes gutes Zureden beim Zoodirektor nichts mehr hilft. Ab sofort darf Aaron nicht mehr im Zoo arbeiten. Das bedeutet, dass er auch seine Lieblingsziege 'Blümchen' nicht mehr sehen kann. Für Aaron bricht eine Welt zusammen. Julia und Max leiden mit ihm. Sie glauben Aaron, für das Verschwinden des Lamas muss es eine andere Ursache geben. Und während Tim und Bruno versuchen, den 'Fall' kriminalistisch zu lösen, hat sich Max für Julia und Aaron etwas einfallen lassen. Wenn Aaron nicht zu 'Blümchen' darf, dann muss 'Blümchen' halt zu ihm kommen. So 'entführt' er zusammen mit Tim und Bruno nachts Aarons Lieblingsziege und versteckt sie im Tiergehege des Internats. Bruno tischt Frau Steiner eine kuriose Geschichte über den plötzlichen Ziegenzuwachs auf. Und Aaron kann endlich wieder lachen, als er 'Blümchen' im Gehege wiedersieht. Damit niemand 'Blümchen' erkennt, verpassen die Freunde der Ziege mithilfe von Farbe ein anderes Aussehen. Leider kommt Frau Dr. Steiner den Jungs auf die Schliche und besteht darauf, dass 'Blümchen' zurück in den Zoo gebracht wird. Aaron will gerade unter Tränen von 'Blümchen' Abschied nehmen, da stürmen Tim und Bruno in den Stall. Sie haben den Beweis, Aaron ist unschuldig. Und Zivi Jonas kann sich warm anziehen.

Wehmütig nimmt Paulina Abschied von 'Schloss Einstein'. Wegen ihrer Schwangerschaft zieht sie für ein paar Monate nach Borkum zu ihrer Mutter. Ein letztes Mal läuft sie durch die Schule und erinnert sich an all die schönen Momente mit ihren Freunden. Seltsam, dass die nun nicht einmal mehr richtig Zeit haben, um Paulina auf Wiedersehen zu sagen. Doch es kommt immer anders als man denkt!

Normal Pressebild SE531 02.jpg 51. Folge 531 6. Dezember 2008
Ole ist verbittert. Er kann nicht fassen, dass sein ärgster Konkurrent Fabian das Herz von Milena gewonnen hat. Während der Proben zum großen Mittelalterfest startet Ole einen letzten Versuch, an Milena ranzukommen und bekommt eine deutliche Abfuhr. Und dann ist da auch noch Richy, der Dealer, der ihm für sein neues Moped einen Vorschuss gegeben hat. Richy will seine Kohle zurück und Ole steht unter Druck. Er muss Pillen verkaufen, sonst wird Richy Maßnahmen ergreifen. Als Oles Kunde auch noch kurzfristig abspringt, bleibt für ihn nur ein Ausweg. Er muss schnellstmöglich neue Abnehmer für die Drogen finden. Skrupellos beginnt Ole auf „Schloss Einstein“ zu dealen. Er verkauft Fe weitere Pillen, schwärmt Tim von einem „Muntermacher“ vor, mit dem der seine bevorstehende Deutschprüfung mit links bewältigen würde und versucht sogar seinen Freund Mounir als Kunde zu gewinnen. Der fällt aus allen Wolken, als er zufällig in Oles Taschen einen prallen Beutel mit dem Dealergut findet. Mounir stellt Ole zur Rede, doch der redet sich aus Angst, dass Mounir die Tüte kurzerhand in der Toilette entsorgt, raus und verspricht ihm scheinheilig, die Drogen zurückzugeben. Doch Ole hält sich nicht an die Vereinbarung und verkauft stattdessen am nächsten Morgen dem vom Lernen und Lampenfieber vollkommen übernächtigten Tim eine weitere Pille. Als Tim daraufhin während seiner Prüfung unter einer allergischen Schockreaktion zusammenbricht, wird Mounir klar, was Ole getan hat. Erbarmungslos schaltet er nun Frau Dr. Steiner ein. Ole will abhauen, doch da stehen schon Pasulke und die Direktorin in der Tür.
532-02.jpg 52. Folge 532 13. Dezember 2008
Die letzten Vorbereitungen für das bevorstehende Abschlussfest zum Schuljahresende sind in vollem Gange. Doch wenn es nach dem Schulamtsleiter Dr. Bräuning ginge, dann würde es keinerlei Feierlichkeiten geben. Ein Internat, auf dem mit Drogen gedealt wird, so dass Schüler im Krankenhaus landen, hat keinen Grund zu jubeln. Und dessen Direktorin, die die Missstände offenbar nicht rechtzeitig erkannt hat, erst recht nicht! Frau Steiner begegnet den Vorwürfen des Schulamtsleiters mit Courage und setzt das Abschlussfest durch. Als Mounir plötzlich Ole in seinem Zimmer stehen sieht, ist er überrascht. Schon will er den Lehrern Bescheid sagen, doch da hält Ole ihn auf und bittet ihn, zu warten. Er wolle von Einstein Abschied nehmen, und hier vom Zimmer aus ein wenig dem Fest zuschauen, danach könne Mounir immer noch die Steiner informieren. Mounir vertraut Ole, ein letztes Mal. Doch während alle Einsteiner ausgelassen auf dem Internatshof das Ende des Schuljahres feiern, sieht Bruno plötzlich Flammen im Dachgeschoss lodern. Mounir ahnt, was passiert ist und stürzt in das Internatsgebäude. Um sich mit einem deutlichen Zeichen von Einstein zu verabschieden, hat Ole das Zimmer sowie den gesamten Flur in Brand gesetzt. Aber er wusste nicht, dass Milena und Fabian sich während des Festes heimlich ins Internat geschlichen hatten, um ihre Zweisamkeit zu genießen. Und so kriegt auch Ole Panik, als er durch den dichten Rauch im Flur Fabians Hilferufe hört. Glücklicherweise kann Fabian sich und Milena in letzter Sekunde in Sicherheit nach draußen bringen. Milena bedankt sich bei ihm, er habe ihr das Leben gerettet. Da macht ihr Fabian ein unerwartetes Geständnis. Und Ole, der wird verhaftet, und wirft aus dem Polizeiauto einen letzten Blick auf das Internat und seine einstigen Freunde.

Klasseneinteilung Bearbeiten

Hauptartikel: Klassen-Generation

6. Klasse
8. Klasse
9. Klasse

Trivia Bearbeiten

Bilder Bearbeiten

Eine Diskussion beginnen Diskussionen über Staffel 11

  • constanze

    5 Nachrichten
    • Ich mag sie auch voll gerne. Hoffentlich kommt sie mit Tommy zusammen!!!
    • Ich finde sie auch sehr cool

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki