Fandom

Offizielle Schloss Einstein Wiki

Folge 608

2.351Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentar1 Teilen

Folge 608 ist die 24. Folge der 13. Staffel von Schloss Einstein. Die Erstausstrahlung erfolgte am 12. Juni 2010.

Sophie verdächtigt Frau Burkert, Tommy entführen und Lösegeld erpressen zu wollen. Plötzlich ist Tommy verschwunden und aus dem Lehrerzimmer dringen Schreie ... Herrn Zech's neue Brille sorgt für viel Heiterkeit bei den Lehrern und Schülern.

HandlungBearbeiten

Sophie belauscht durch Zufall ein Telefonat von Frau Burkert, in dem die Rede von Betäubungsmitteln, Lösegeld und einem schwachen Jungen ist. Als sie später im Sportunterricht mitbekommt, dass sie mit Tommy ein Zusatztraining im Wald plant und noch dazu sieht, dass sie eine blutende Rose auf den Bauch tätowiert hat ist sie davon überzeugt, dass mit Frau Burkert etwas nicht stimmen kann. Sie recherchiert und wird fündig. Das Tattoo ist typisch für ein bestimmtes Frauengefängnis. Sie ist überzeugt, dass Tommy ihr nächstes Opfer ist und versucht mit allen Mitteln, ihn vor Frau Burkert zu schützen. Ihr Verdacht bestätigt sich noch mehr, als Ronja und Bruno ihr ein Bild zeigen, auf dem sie mit anderen Häftlingen zu sehen ist. Bruno kann sich nicht erklären, wie eine ehemals Inhaftierte eines Hochsicherheitsgefängnisses eine Anstellung als Lehrerin auf "Schloss Einstein" bekommen konnte. Um Frau Burkerts Lebenslauf zu prüfen, klaut Sophie die Schlüssel zum Lehrerzimmer aus der Jackentasche ihres Opas und gelangt damit problemlos mit Bruno und Ronja an die Unterlagen. Dabei werden sie von Herrn Berger überrascht, können sich aber noch rechtzeitig verstecken. Als sie fertig sind und zu Tommy wollen, ist der bereits verschwunden. Sophie vermutet, dass er von Frau Burkert entführt wurde, um nun von seinen Eltern Lösegeld zu erpressen. Sie macht sich auf die Suche und entdeckt Frau Burkert im Lehrerzimmer mit einer Schere hantieren. Sofort alarmiert sie ihren Opa und ihre Freunde. Vor dem Lehrerzimmer entdeckt sie Blutspuren und hört Tommy schreien. Herr Zech und Frau Bräuning kommen dazu und können die Anschuldigungen nicht glauben. Herr Zech macht der ganzen Aufregung ein Ende, indem er die Tür des Lehrerzimmers öffnet und sich alles von ganz alleine aufklärt. Sie verbindet Tommys Knie und damit erklären sich auch die Blutstropfen und seine Schreie. Frau Burkert klärt die ganze Sache mit den Fotos auf und auch das Telefonat, das Sophie belauscht hat. Die Burkert war tatsächlich im Gefängnis, aber nicht als Häftling und sie erzählt den Kindern auch, warum ...

Herr Zech erscheint mit einer gewöhnungsbedürftigen Brille, über die sich alle Schüler und Kollegen hinter seinem Rücken lustig machen. Sie wissen nicht, dass er jedes Wort verstehen kann, denn bei dem Gestell handelt es sich um eine "Hörbrille", mit der man nicht nur gut sehen, sondern auch prima hören kann.

CastBearbeiten

HauptdarstellerBearbeiten

ErwachseneBearbeiten

Abwesende HauptdarstellerBearbeiten

Bemerkung: Gustav Grabolle (Hannes) steigt aus.

BilderBearbeiten

TriviaBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki