Fandom

Offizielle Schloss Einstein Wiki

Folge 559

2.348Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentar1 Teilen

Folge 559 ist die 27. Folge der 12. Staffel von Schloss Einstein. Die Erstausstrahlung erfolgte am 30. Mai 2009.

Das Haus von Milenas Familie wird mit rechten Parolen besprüht. Fabian wird von seinen Mitschülern beschuldigt, ein Nazi zu sein. Um seine Unschuld zu beweisen, schleicht er sich in die rechte Szene ein, mit fatalen Folgen!

HandlungBearbeiten

Fabian hält einen Vortrag zum Thema "60 Jahre Grundgesetz" und eckt bei seinen Mitschülern zum Thema "Ausländer in Deutschland" mächtig an. Viele seiner Äußerungen wirken sehr fremdenfeindlich, was besonders Milena gehörig gegen den Strich geht. Mit schlagfertigen Argumenten und viel Ironie gelingt es ihr aber, Fabian vorzuführen und ihn als Verlierer dastehen zu lassen. Als Milena zusammen mit Paulina und Baby Heinz am Abend nach Hause geht, überraschen die Beiden zwei Typen, die ausländerfeindliche Sprüche an ihre Hauswand sprühen. Milena und Paulina sind geschockt. Wer steckt hinter dieser Gemeinheit? Paulina verdächtigt sofort Fabian. Sie glaubt, dass er sich wegen der Trennung an ihr rächen will. Als Fabian von dem Vorfall erfährt, macht er sich trotz ihrer Auseinandersetzungen im Unterricht ernsthaft Sorgen um Milena. Deshalb beobachtet er heimlich ihr Haus, um sie vor möglichen Angriffen zu schützen. Plötzlich tauchen zwei Typen auf, die erneut die Hauswand besprühen. Fabian will heimlich Fotos machen, als er entdeckt wird. Um nicht aufzufliegen, heuchelt er den Typen vor, auf ihrer Seite zu stehen. Als Beweis für seine Einstellung soll er nun aber selbst die Wand besprühen und wird prompt von Milena, Coco und Mia erwischt. Nun steht Fabian wirklich wie ein Rechter da. Niemand außer Bruno will ihm glauben, dass er Milena eigentlich nur beschützen wollte. Fabian setzt alles daran, um seine Unschuld zu beweisen. Im Internet macht er die rechte Gruppe ausfindig und tut so, als ob er mitmachen will. So verteilt er kurz darauf Flyer an einem Infostand dieser rechten Gruppierung. Dummerweise wird er dabei von Milena und Bruno gesehen. Jetzt steht für alle Einsteiner endgültig fest, dass Fabian ein Nazi ist. In der Schule will niemand mehr etwas mit dieser "rechten Bazille" zu tun haben. Der verzweifelte Fabian tüftelt gerade mit Bruno einen Plan aus, als Thomas, der Anführer der Truppe, anruft und ihn zu Milenas Haus bestellt. Ein weiterer Anschlag sei geplant. Fabian wartet vergeblich vor ihrem Haus, hatte zuvor aber die Polizei alarmiert. Als niemand kommt, denken die Beamten allerdings, Fabian hat sich einen Scherz erlaubt. Erst als die Zivilbeamten gegangen sind, kommen die Rechten aus ihrem Versteck. Die ganze Aktion war eine Falle, um ihn zu testen. Der "Verräter" Fabian wird brutal zusammengeschlagen. Die Typen lassen erst von ihm ab, als Sirenen ertönen. Bruno, der Fabian nachgeschlichen ist, hat die Polizei informiert und alles heimlich gefilmt. So kann endlich Fabians Unschuld bewiesen werden. Seine Mitschüler entschuldigen sich bei ihm und auch Milena ist versöhnt.

CastBearbeiten

HauptdarstellerBearbeiten

ErwachseneBearbeiten

Gast- & NebendarstellerBearbeiten

  • André Beck als Adi
  • Christian Wagner als Matze
  • Paul Enke als Thomas

Abwesende HauptdarstellerBearbeiten

BilderBearbeiten

TriviaBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki